Start Regionales Boppard + Ortsteile Bad Salzig: Der Ortsvorsteher informiert

Bad Salzig: Der Ortsvorsteher informiert

Dank an Helfer und Spender

Bad Salzig: Der Ortsvorsteher informiertBad Salzig. Während der schrecklichen Flutkatastrophe in der Eifel waren in der vergangenen Woche auch über 20 Bad Salziger vor Ort. Den Einsatzkräften von DLRG, Feuerwehr und DRK gilt unser aller herzlichster Dank. Um den Betroffenen schnell helfen zu können, wurde am Freitag kurzfristig eine Sammelstelle für Sachspenden am Börnchenpavillon eingerichtet. Innerhalb kürzester Zeit kam eine unglaubliche Menge an Kleidung, Nahrungsmitteln, Hygieneartikel etc. zusammen, die am Abend von Feuerwehr und weiteren Helfern zu den größeren Hilfstransporten gebracht wurden. Vielen Dank an alle Beteiligten für diese riesige Solidarität mit den Betroffenen. 

Hochwasserschutzkonzept

Dass Starkregenereignisse zunehmen, zeigt sich vielerorts auf dramatische Weise. Der Stadtrat ist deshalb schon vor einiger Zeit einstimmig meinem Antrag gefolgt und hat beschlossen, ein Konzept zur Hochwasser- und Starkregenvorsorge zu erstellen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind nun eingeladen, sich zu beteiligen und Erfahrungen einzubringen. Ein entsprechender Fragebogen war in der letzten Woche dem Rhein Hunsrück Anzeiger beigefügt.

Die Teilnahme ist auch unter www.boppard.de möglich (Rathaus / Bürgerservice / Starkregen- und Hochwasservorsorgekonzept) oder donnerstags von 18.30 bis 19.30 Uhr in meiner Sprechstunde. Darüber hinaus biete ich für Interessierte an, am kommenden Freitag, 23. Juli, 17 Uhr, am Börnchenpavillon die Lage am Salziger Bach bei einem gemeinsamen Blick auf die Karte zu erörtern. Die Ergebnisse werde ich anschließend an das ausführende Ingenieurbüro weiterleiten. 

Arbeitskreis Jubiläum

Zur Vorbereitung des 1100-jährigen Ortsjubiläums im nächsten Jahr werden noch tatkräftige Hände und kreative Köpfe gesucht. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden, Tel. 0171 3137039. In Zusammenarbeit mit dem VVV wird gerade ein Jubiläumslogo erarbeitet, mit dem schon bald an verschiedenen Stellen auf das Jubiläum hingewiesen werden soll. 

Mittagsruhe

Ich wurde darum gebeten, an dieser Stelle auch einmal auf die geltenden Regelungen zur Mittagsruhe hinzuweisen. In Rheinland-Pfalz ist der Betrieb von privaten Rasenmähern in Wohngebieten in der Zeit von 13 bis 15 Uhr und von 20 bis 7 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ganztägig nicht zulässig. 

Andreas Nick, Ortsvorsteher

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht