Start Themen Gesundheit Entlastung für pflegende Angehörige

Entlastung für pflegende Angehörige

PflegeSimmern. In der Tagespflege des DRK-Kreisverbands Rhein-Hunsrück in Simmern werden pflegebedürftige Menschen mit und ohne Demenz betreut. Für Leiterin Ria Boos ist die Tagespflege ein Angebot, von dem die Angehörigen wie auch die Gäste gleichermaßen profitieren. Der Schwerpunkt liegt auf der Beschäftigung der Tagespflegegäste. Ein vielfältiges Programm soll die Senioren unterhalten und gleichzeitig körperlich und geistig mobilisieren. Geschultes Fachpersonal sorgt für professionelle Pflege. Auf Wunsch werden die Gäste morgens zu Hause abgeholt und abends wieder zurückgebracht. 

„In der familiären Atmosphäre der Tagespflege werden neue Kontakte geknüpft. Die Senioren genießen den abwechslungsreichen Tag in Gesellschaft bei guter Verpflegung“, macht Ria Boos deutlich. Auf der anderen Seite können sich pflegende Angehörige Freiräume schaffen und werden bei ihrer schweren Aufgabe unterstützt und entlastet. Die Tagespflege ermöglicht es pflegebedürftigen Menschen, den Tag in Gesellschaft außerhalb der eigenen vier Wände zu verbringen, denn sie ist das richtige Angebot, wenn die Pflege zu Hause nicht gewährleistet werden kann und eine Pflege in einer stationären Einrichtung noch gar nicht nötig ist. Die Tagespflege bietet Abwechslung, neue soziale Kontakte und unterstützt praktische Fähigkeiten. Gleichzeitig können Betroffene so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung bleiben.

Die Kosten übernimmt zum großen Teil die Pflegekasse, im Vorfeld erfolgt eine individuelle Beratung. Um eventuell vorhandene Berührungsängste abzubauen und die Entscheidungsfindung zu erleichtern, können Interessenten bei einem Schnuppertag die Tagespflege unverbindlich und kostenfrei kennenlernen. Die Resonanz der Gäste ist durchweg sehr positiv; Aussagen wie „Auf andere Leute zu treffen, zusammen zu essen und abends zurück nach Hause – darauf freue ich mich!“, sind Reaktionen, die Ria Boos und ihr Team in ihrer Arbeit bestärken. Die DRK-Tagespflege hat derzeit noch Kapazitäten, sprich freie Plätze. Die Corona-Bedingungen seien kein Hindernis, sagt Ria Boos und verweist auf ein strenges Hygienekonzept.

Nähere Auskünfte erteilt Ria Boos, Tel. 06761 905090 (DRK-Sozialstation), ria.boos@rhk.drk.de. Weitere Infos unter www.rhk.drk.de.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht