Start Regionales Boppard + Ortsteile Großartiges Spendenergebnis für Boppards Partnerregion Nyabitekeri

Großartiges Spendenergebnis für Boppards Partnerregion Nyabitekeri

Boppard/Nyabitekeri. Die Menschen in Boppards Partnerregion Nyabitekeri / Ruanda leiden extrem unter der Coronakrise. Die Lage ist in allen Lebensbereichen mehr als prekär. Besonders drastisch stellt sich inzwischen die Ernährungssituation dar. Davon betroffen sind insbesondere auch die Kinder und Jugendlichen in unserer Partnerregion. Sie erhalten beim Besuch ihrer Schule täglich ein kostenpflichtiges Mittagessen. Das ist oftmals die einzige Mahlzeit am Tag.

Großartiges Spendenergebnis für Boppards Partnerregion Nyabitekeri

Die nach dem harten „Lockdown“ im Frühjahr jetzt wieder geöffneten Schulen werden von den Kindern nicht mehr besucht, weil die Eltern das Mittagessen nicht bezahlen können.

Der Freundeskreis Boppard-Nyabitekeri und die Stadt Boppard hatten einen Spendenaufruf gestartet. „Wenn es uns gelingt, Geld für das Schulessen aufzubringen, können wir doppelt helfen: Die Schüler können am Unterricht teilnehmen und die jungen Menschen erhalten zumindest einmal täglich eine Mahlzeit“, formulierte der Vorsitzende, Klaus Thomas, seine Idee.

Großartiges Spendenergebnis für Boppards Partnerregion NyabitekeriDer Spendenaufruf über die örtliche Presse, kleine Plakate, Flyer und viele persönliche Gespräche, in denen auf die Situation aufmerksam gemacht wurde, ergaben eine Spendensumme von knapp 9.000 Euro. Der Freundeskreis und die Stadt Boppard ergänzen diesen Betrag so, dass den Schülern in unserer Partnerregion insgesamt  15.000,00 Euro für Schulspeisungen zur Verfügung stehen. 

„Ich bin überwältigt von der hohen Spendenbereitschaft und sage ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die die Aktion unterstützt haben“, so Klaus Thomas. „Wir haben gute persönliche Kontakte in die Partnerregion. Damit ist gewährleistet, dass die Spendengelder zielgerichtet und zweckgebunden eingesetzt werden“, betont Bürgermeister Dr. Walter Bersch.

Spenden für diesen Zweck können auch weiterhin auf das Konto des Freundeskreises Boppard-Nyabitekeri geleistet werden. IBAN: DE 54 5605 1790 0101 2289 97, Stichwort: „Schulessen Ruanda“.

Vorheriger ArtikelBad Salzig: Der Ortsvorsteher informiert
Nächster ArtikelKleine Bäche können reißende Gewässer werden

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht