Start Regionales Boppard + Ortsteile Oppenhausen: Der Ortsvorsteher informiert

Oppenhausen: Der Ortsvorsteher informiert

Jürgen Pörsch, Ortsvorsteher OppenhausenOppenhausen. Wie bereits angekündigt möchte ich Sie über weitere Inhalte der Ortsbeiratsitzung vom 28. April informieren. 

Aktion „Gelbes Band“

Das Bundesamt  für Ernährung und Landwirtschaft hat die Aktion „Gelbes Band“ initiiert, bei  der Grundstücksbesitzer ihre Obstbäume, die nicht abgeerntet werden, mit einem gelben Band versehen können, und damit anzeigen, dass das nicht abgeerntete Obst von jedermann von diesen Bäumen ohne ausdrückliche Genehmigung gepflückt und mitgenommen werden darf. Ziel ist es, dass möglichst viel dieser ungenutzten Obstmenge sinnvoll verwertet wird. Zahlreiche Kommunen, insbesondere in Süddeutschland, haben diese Initiative bereits aufgegriffen.  Der Ortsbeirat steht der Aktion positiv gegenüber und regt an, dass die Stadtverwaltung prüft, ob sich die Stadt Boppard dieser Aktion anschließen kann.  

Baum- und Strauchschnittplatz

Der Grünschnittplatz an der K 120 wird gerade im Frühjahr und im Herbst sehr stark frequentiert. Insbesondere in diesen Jahreszeiten regnet es oft und die Oberfläche des Platzes wird stark aufgeweicht. Tiefe Spurrillen und Matsch erschweren die Nutzung des Platzes nicht unerheblich. Es wird vorgeschlagen, die Oberfläche mit einer Lava- beziehungsweise Schotterauflage zu befestigen, damit ein problemloses Befahren zu jeder Jahreszeit möglich ist.

Beirat für Menschen mit Behinderung

Der Ortsbeirat stimmt einem Antrag der CDU-Stadtratsfraktion zum Erlass einer Satzung über den Beirat für Menschen mit Behinderung zu.

Verfügungsmittel

Aus den Verfügungsmitteln des Ortsbezirkes werden folgende Maßnahmen finanziert: Zuschuss für das Orga-Team des Seniorentreffs  in Höhe von 500 Euro, Finanzierung eines Defibrilators für Hübingen, Anschaffung von Müllzangen für Müllsammelaktionen, vorsorgliche Bereitstellung von 600 Euro für nicht gedeckte Kosten von zusätzlichen Elektroarbeiten im Jugendraum.

Mitteilungen  

Seit der vorigen Ortsbeiratssitzung konnten verschiedene, vom Ortsbeirat initiierte, Maßnahmen erledigt werden. Die Oberfläche des Parkplatzes am Sportplatz wurde instandgesetzt. Die Wirtschaftswege „In der Schlaat“, am „Hiest“, auf dem „Klopp“, zur Daubisberger Mühle und der Ortsrandweg von Neubaugebiet Richtung Moselstraße wurden durch eine Fachfirma in Teilbereichen überarbeitet. Die maroden  Sitzgruppen am Heilgenhäuschen, am Sportplatz und am Wanderparkplatz „Giere“ wurden durch Neue ersetzt.

Das defekte Karussell auf dem Spielplatz Oberdorf wurde demontiert und wird demnächst durch ein neues ersetzt. Vor der Niederkirchspielhalle wurden die abgestorbenen Bäume durch Neupflanzungen  ersetzt. Am Aussichtspunkt „Hiest“ in Hübingen wurden neue Bäume als Schattenspender gepflanzt.  Im Ortsbezirk finden zurzeit mit einer mobilen Messtafel Geschwindigkeitsmessungen statt. Es handelt sich hierbei um eine präventive Maßnahme, die die Verkehrsteilnehmer für das Einhalten der vorgegebenen  Höchstgeschwindigkeit in unserem Ortsbezirk sensibilisieren soll.

Weiterhin werden von verschiedenen Mitgliedern kleinere Mängel an verschiedenen Objekten (zum Beispiel gebrochene Latte an Ruhebank, Löscher im Fahrbahnbelag am Kreisel) angezeigt, deren Behebung  von der Verwaltung veranlasst werden sollte. Kritisch angemerkt wurde auch, dass vom Ortsbeirat empfohlene Abfallbehältnisse noch nicht aufgestellt wurden.

Anfragen 

Bei der Verwaltung wird angefragt, wann die, vom Ortsbeirat wiederholt geforderte, Absenkung des Hochbordsteins des Gehweges an der Kreuzung K119/K120 erfolgen wird.

Grundstücksangelegenheiten

Der Ortsbeirat stimmte dem Verkauf des letzten freien Baugrundstückes im Neubaugebiet „Auf dem Kirchenflur“ zu.  Das Neubaugebiet ist damit rund ein Jahr nach Abschluss der Erschließung vollständig vermarktet und es stehen in unserem Ortsbezirk keine öffentlichen Baugrundstücke mehr zur Verfügung.

Jürgen Poersch, Ortsvorsteher

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht