Start Regionales Boppard Der Ortsvorsteher informiert

Der Ortsvorsteher informiert

Johannes Link, Ortsvorsteher HolzfeldHolzfeld. Die Präventivmaßnahmen gegen die schnelle Ausbreitung des Corona-Virus haben auch Auswirkung auf unser Dorf und unser Leben. Bereits vor zwei Wochen habe ich auf Weisung des Bürgermeisters alle Liegenschaften für Zusammenkünfte geschlossen. Auch haben alle Vereine ihre geplanten Veranstaltungen für die nächste Zeit abgesagt. Im weiteren Verlauf wurde der Spielplatz gesperrt, traten die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierungen in Kraft und wurden später noch verschärft.

Ich appelliere an jeden Einzelnen den Weisungen der Bundes- und Landesregierung mit Ruhe und Bedacht Folge zu leisten. Nur so kann diese Phase rasch überstanden werden und der geregelte Alltag wieder Einzug finden.

Aufgrund der ständig wechselnden Rahmenlagen beschränke ich die Veröffentlichungen von Informationen zu diesem Thema in den Printmedien auf das sachlich Nötigste. Kurz-Infos teile ich weiterhin

Die öffentliche Seite ist auch ohne Facebook-Registratur einsehbar. Für die Aufnahme in den E-Mailverteiler und/oder den WhatsApp-Broadcast, bitte ich um eine kurze E-Mail oder WhatsApp-Nachricht mit den Kontaktdaten, Tel. 0170 9025773, E-Mail: Joh.Link@gmx.net.

Nachbarschaftshilfe
Seit Bekanntwerden der ersten Corona-Fällen in Deutschland, kamen hilfsbereite Bürger auf mich zu und boten ihre Unterstützung für eventuelle Versorgungsmaßnahmen an. Der Ortsbeirat und die Wehrführung der Feuerwehr Holzfeld haben gemeinsam an einer organisieren Nachbarschaftshilfe gearbeitet. Darüber hinaus hat die Wehrführung Versorgungsketten vorbereitet. Folgende Informationen wurden bereits via Infoflyer im Ort bekanntgegeben:

Schritt 1
Bis dahin bitte ich Euch um gegenseitige Rücksichtnahme. Auch ohne einen persönlichen Kontakt kann kommuniziert und aufeinander geachtet werden.

  • Greift zum Telefon um bei den Nachbarn nach dem Rechten zu fragen.
  • Nutzt die Lieferangebote verschiedener Dienstleister
    (wie beispielsweise Apotheken, Lebensmittelgeschäfte).
  • Nutzt die neuen Medien zur Kommunikation, um mit Euren Liebsten im Kontakt zu bleiben, die aufgrund der aktuellen Lage nicht bei Euch sein können.

Schritt 2
Helft Risikogruppen, dass sie sich nicht unnötig dem Virus aussetzen müssen. Ich würde Euch bitten, dass Ihr aus Euren Fenstern und über den Gartenzaun schaut und bei Bedarf im Rahmen Eurer Möglichkeiten einander helft. Übernehmt notwendige Einkäufe für sie und helft ihnen gegebenenfalls wenn sie wichtige Termine (Arzttermine, o.ä.) in Anspruch nehmen müssen (Taxi bestellen). Achtet dabei bitte auch immer auf Euch selbst.

Ich gehe davon aus, dass Familienangehörige und Freunde sich gegenseitig bereits helfend zu Hand gehen, unterstützen und ergänzen. Leider ist das nicht für jeden der Regelfall.

Schritt 3
Unter folgenden Kontaktdaten können sich Helfer und Risikogruppen, die keine Unterstützung haben und auf Freiwillige angewiesen sind melden:

  • Johannes Link, Tel. 0170 9025773
  • Andreas Castor, Tel. 0176 23418174
  • Daniel Böhmer, Tel. 0160 8561278 (Geflügelhof: 06741 981540)

Ansprechpartner der Feuerwehr:

  • Markus Müller, Tel. 0160 6829615 oder 06741 1744

Hinweis: Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Nachbarschaftshilfe. Weder die Feuerwehr, der Ortsbeirat, alle anderen Helfer noch ich agieren hier „von Amtswegen“.

Corona beschränkt, aber lähmt nicht
Durch die aktuelle Situation sind natürlich auch der Ortsbeirat und ich in unserem Handeln eingeschränkt. Wir haben intern unsere Aufgaben umverteilt und greifen auf die digitalen Kommunikationswege zurück, um unsere Tätigkeiten weiterhin auszuüben. Die Arbeiten an der Dorfchronik, die Problemlösung im ÖPNV, Angebotsabfragen, Planungen und Vorbereitungen allgemeiner Themen werden ohne direkten persönlichen Kontakt umgesetzt. Bei Anliegen kontaktieren Sie uns bitte telefonische oder per E-Mail.

Die Stadtverwaltung ist für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen, arbeitet aber weiter. Auch hier wird auf telefonische oder digitale Kontaktaufnahme verwiesen.

Die Feuerwehr hat Maßnahmen getroffen, um den Gerätedienst und die damit verbundene Einsatzbereitschaft aufrecht zu erhalten.

Bleiben Sie gesund!
Johannes Link, Ortsvorsteher

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht