Start Regionales Boppard + Ortsteile Buchholz: Der Ortsvorsteher informiert

Buchholz: Der Ortsvorsteher informiert

Buchholz. Heute möchte ich Sie über folgende Punkte informieren:

Vandalismus auf Spielplätzen

Buchholz: Der Ortsvorsteher informiertAuf dem Spielplatz an der Heidestraße wurde ein erst kürzlich gepflanzter Baum oberhalb der Haltepfähle abgebrochen. Von einer besorgten Mutter wurde ich darüber informiert, dass in dem Verbindungsrohr auf dem Spielplatz am Dorfplatz offensichtlich von gedankenlosen Jugendlichen zweimal Feuer gelegt wurde. Dies ist mehr als grober Unfug, werden doch durch die Brandstellen und deren Überbleibsel spielende Kleinkinder ernsthaft gefährdet. Ich habe den Bauhof veranlasst, die Röhre zu säubern, damit die Kinder wieder gefahrlos dort spielen können. Eventuelle Zeugen der Vorfälle bitte ich, sich bei mir zu melden.

Seilbahn auf dem Spielplatz an der Heidestraße

Die Seilbahn auf dem Spielplatz in der Heidestraße wurde durch eine Fachfirma mit einem Kostenaufwand von fast 5.000 Euro instandgesetzt und wird inzwischen von den Kindern wieder lebhaft genutzt.

Müllablagerungen am Strauchschnittplatz

Buchholz: Der Ortsvorsteher informiertEs vergeht leider keine Woche, in der ich nicht über illegale Abfallentsorgung berichten muss. Dieses Mal wurden mir zwei größere Kunststoffkübel und weiterer Müll unterhalb des Strauchschnittplatzes und meinem Stellvertreter ebenfalls ein Kaugummiautomat – eventuell gefährlich für Wildtiere – gemeldet. Ob letzterer aus einem Diebstahl stammt, konnte nicht festgestellt werden. Der Bauhof wird die illegal entsorgten Gegenstände abfahren und der Rhein-Hunsrück Entsorgung übergeben.

Bücherschrank

Bereits im Jahr 2019 hatte die CDU-Fraktion im Ortsbeirat den Antrag gestellt, im Haushaltsplan der Stadt Boppard Mittel in Höhe von 3.000 Euro zur Beschaffung eines öffentlichen Bücherschranks bereitzustellen. Im Januar 2020 hat sich dann auch Frau Gisela Friedrich mit einem entsprechenden Wunsch an mich gewendet und sich auch bereiterklärt, einen solchen Bücherschrank zu betreuen. Leider wurden uns die Haushaltsmittel nicht zur Verfügung gestellt. Um die Maßnahme trotzdem zu realisieren, habe ich mich an unsere Energieversorger gewandt. 

Buchholz: Der Ortsvorsteher informiert

Mit Erfolg, denn die EVM Koblenz stellte einen Zuschuss von 300 Euro in Aussicht, und die Firma Westenergie AG bot im letzten November sogar an, uns einen kleinen Bücherschrank kostenlos zur Verfügung zu stellen. Nachdem die erforderlichen Verträge mit der Stadt abgeschlossen waren, befasste sich der Ortsbeirat erneut mit der Frage des Standortes. Der auf Vorschlag von Frau Friedrich festgelegte Standort Ecke Ohlenfeldstraße/Casinostraße vereinigt alle Anforderungen, die sowohl Frau Friedrich als auch die Westenergie AG formuliert hatten:

Gut einsehbar, zentral gelegen, viel besucht, gut anfahrbar und beleuchtet. Kurz vor Pfingsten wurde der Bücherschrank vom Team der Westenergie aufgestellt und uns vom Regionalmanager der Westenergie Herrn Busch und seiner Mitarbeiterin Frau Kunz übergeben. 

Der Schrank, der aus wetterfestem Cortenstahl hergestellt ist, und dessen Türen selbsttätig schließen um die Bücher vor Regen und Feuchtigkeit zu schützen, fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Er wurde von Frau Friedrich kurzfristig mit Büchern bestückt, die rund um die Uhr kostenlos zum Lesen entliehen werden können. Im unteren Fach befinden sich gut zugänglich die Kinderbücher. Um Ordnung im Schrank und das Sortieren der Bücher kümmern sich dankenswerterweise Frau Friedrich ehrenamtlich. Der Schrank hat sich schon jetzt bewährt, wofür die eifrige Nutzung spricht. 

Marode Wanderbrücke

Buchholz: Der Ortsvorsteher informiertVon Buchholzer Wanderern wurde mir gemeldet, dass die Holzbrücke über den Ohlenbach unterhalb der Kläranlage marode und nicht mehr betriebssicher ist. Aus Sicherheitsgründen muss sie schnellstmöglich erneuert werden. Sobald uns von der Forstverwaltung das notwendige Material zur Verfügung gestellt wird, werde ich versuchen, mit freiwilligen Helfern eine neue Brücke zu bauen. 

Vermietung von öffentlichen Räumen

Leider können derzeit öffentliche Räume noch nicht wieder zur Nutzung durch Privatpersonen zur Verfügung gestellt werden. Sobald die Stadt dies wieder zulässt, werde ich Sie informieren. 

Vertretung Ortsvorsteher

Vom 15. Juni bis 27. Juni befinde ich mich in Urlaub. Das Amt des Ortsvorstehers nimmt in dieser Zeit mein Vertreter Reiner Phillipps wahr. Er ist erreichbar unter Tel. 06742 3947 beziehungsweise 0173 3242647 und phillippsreiner@t-online.de

Sprechstunden, Erreichbarkeit

Am Montag, 14. Juni, in der Zeit von 19 bis 20 Uhr stehe ich Ihnen wieder zu einer Sprechstunde im Gemeindehaus in der Mühlenstraße zur Verfügung. Nächster Termin ist am Montag, 28. Juni, ebenfalls von 19 bis 20 Uhr. 

Auch bin ich unter Tel. 0151 17121314 oder unter rudi@bersch.de für Sie erreichbar.

Rudolf Bersch, Ortsvorsteher

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht