Start Regionales Boppard Buchholz: Der Ortsvorsteher informiert

Buchholz: Der Ortsvorsteher informiert

Heute möchte ich Sie über folgende Punkte informieren:

Nächste Ortsbeiratssitzung
Als wesentliche Punkte für die Sitzung sind vorgesehen:

  • Einwohnerfragestunde
  • Sachstandsbericht zum Glasfaserausbau, zum Waldhaus und zum Baugebiet „Auf der Folkendell“
  • Fahrradüberquerung an der Hunsrückhöhenstraße hinter dem Einkaufszentrum, Aufstellen von Hinweisschildern „Achtung Fahrradfahrer“ mit dem Zusatz „Fahrradfahrer kreuzen“
  • Verwendung von Dispositionsmitteln
  • Martinsumzug am 9. November
  • Weihnachtsbasar 
  • Antrag der CDU-Fraktion: Parkplatz in der Tannenstraße vor den Hochhäusern, Markierung der Parkplätze
  • Antrag der CDU-Fraktion: Markierung einer Sperrfläche im Finkenweg

Ich würde mich freuen, bei der Sitzung des Ortsbeirates möglichst viele Bürgerinnen und Bürger begrüßen zu können.

Unzulässige Müllablagerung auf dem Strauchschnittplatz
Mein Vertreter wurde von Mitbürgern darüber informiert, dass jemand dabei sei, auf dem Strauchschnittplatz aus einem Pkw-Anhänger alte Bretter mit Nägeln zu entsorgen. Wir fuhren sofort hin und konnten die Person dort noch antreffen. Es handelt sich um jemand, der nicht mehr in Boppard wohnt. Ich habe die Polizei und das Umweltamt bei der Rhein-Hunsrück-Entsorgung informiert und Anzeige erstattet. Ich danke dem aufmerksamen Bürger, denn wenn die illegalen Müllablagerungen auf dem Strauchschnittplatz nicht aufhören, wird uns nichts anderes übrig bleiben, als wie andernorts schon geschehen, den Platz einzuzäunen und nur zu festgesetzten Zeiten zugänglich zu machen. Eine solche Einschränkung möchten wir alle nicht. Deshalb bitte ich nochmals darum, mir Beobachtungen über unzulässige Ablagerungen zu melden.

Instandsetzung der Heidestraße
In der ersten und zweiten Woche der Herbstferien wird der Abschnitt der Heidestraße von der Schillerstraße bis zum Kreisel instandgesetzt. Hierzu wird die Deckschicht abgefräst, teilweise muss auch die Tragschicht ausgetauscht werden. Ebenso müssen die Rinnenbordsteine teilweise erneuert werden. Dies wird leider nicht ohne Behinderungen möglich sein. Besonders zum Aufbringen der neuen Deckschicht muss die Straße voll gesperrt werden. Über die genauen Termine werden die Anlieger gesondert informiert. Insgesamt sollen die Behinderungen durch die Baumaßnahme maximal zwei Wochen dauern. Ich bitte alle Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Einschränkungen.

Herbstsammlung des Arbeitskreises Direkthilfe
Gisela Friedrich, die sich im Arbeitskreis Direkthilfe, dem mehrere katholische und evangelische Pfarrgemeinden unserer Region angeschlossen sind, engagiert, hat mich wieder gebeten, auf die derzeit geplante Sammelaktion des Arbeitskreises hinzuweisen. Für Menschen in der Ukraine und in Moldawien, die dringend Hilfe benötigen, werden folgende Hilfsgüter gesammelt: Kleidung für Erwachsene und Kinder, warme Unterwäsche (bitte sauber und tragbar) Schuhe (sauber und paarweise gebündelt) sowie Decken, Bettwäsche, Schlafsäcke, Handtücher, Schulbedarf, Fahrräder, Kinderwagen, Handarbeitsbedarf, Nähmaschinen, Brillen, Matratzen, Teppiche, Heizlüfter und Wasserkocher (keine anderen Elektrogeräte), Rollstühle, Rollatoren, Gehhilfen, Hygieneartikel, Waschpulver, Desinfektionsmittel und Windeln. 

Sammelstelle für Buchholz ist der Pfarrsaal der katholischen Kirche, und zwar zu folgenden Zeiten: Mittwoch, 21. Oktober, 17 bis 19 Uhr; Donnerstag, 22. Oktober, 17 bis 19 Uhr; Freitag, 23. Oktober, 17 bis 19 Uhr. 

Neben Sachspenden bittet der Arbeitskreis Direkthilfe auch um Spenden zur Finanzierung der Kosten für Kraftstoff, Zollgebühren und so weiter. 

Spenden werden auf eines der folgenden Konten erbeten:
Sparkasse Koblenz: DE16 5705 0120 0115 4298 96
Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück: DE81 5609 0000 0504 0452 65

Nächste Sprechstunden
Am Montag, 19. Oktober, und am Montag, 2. November, stehe ich Ihnen wieder in der Zeit von 19 bis 20 Uhr im Gemeindehaus in der Mühlenstraße für Sprechstunden zur Verfügung. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch von mir Dokumente beglaubigen lassen. Erreichbar bin ich unter Tel. 0151 17121314 oder unter rudi@bersch.de.

Rudolf Bersch, Ortsvorsteher

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht