Start Regionales Boppard Boppard hat ein „Park-Problem“

Boppard hat ein „Park-Problem“

Park Rheinanlagen BoppardBoppard. In Boppard will man in den Rheinanlagen einen Mehrgenerationenpark realisieren. Darin sind sich grundsätzlich gefühlt alle in der Stadt einig. Doch die Idee, in der Anlage eine Skateranlage zu integrieren, wird von einigen Bürgern abgelehnt. Ein Einwohnerantrag mit mehr als 200 Unterschriften wurde von Doris Gawel, Josef Mayer und Dieter Kirchner eingereicht. Das Ziel der Unterschriftenaktion: Der Stadtrat wird aufgefordert, sich nochmals mit dem Thema Mehrgenerationenpark zu beschäftigen und im Ergebnis auf das Vorhaben einer Skateranlage auf der Fläche des derzeitigen Kinderspielplatzes zu verzichten. Boppards Bürgermeister Dr. Walter Bersch hat daraufhin erklärt, dass sich der Stadtrat in einer der nächsten Sitzungen mit dem Einwohnerantrag beschäftigen werde. Nach Informationen unserer Zeitung hat der eingereichte Einwohnerantrag allerdings keinen Einfluss auf das weit fortgeschrittene Planungs- und Auftragsverfahren.
Die engagierten Initiatoren nennen im Antrag Gründe für ihre Ablehnung. Die für den Bau einer Skateranlage notwendige Versiegelung gefährde den Parkcharakter und das kulturelle Erbe. Ein weiteres Gegenargument: Eine Skateranlage würde nur von einer sehr kleinen Zielgruppe genutzt. Ein Mehrgenerationenpark solle aber ein Ort sein, in dem alle Generationen zusammenfinden.

Die heftigen Diskussionen um eine neue Veranstaltungsbühne und die Skateranlage zeigen, dass alle baulichen Veränderungen auf den begrenzten Flächen entlang des Rheins im Vorfeld hochemotional und leidenschaftlich diskutiert werden. Ob aber tatsächlich eine Skateranlage nicht in einen Mehrgenerationenpark gehört, ist zumindest fraglich. Das Argument der Bodenversieglung dürfte lösbar sein. Entscheidend wird sein, ob man skatende Jugendliche im Mehrgenerationenpark haben will oder ob man sie grundsätzlich als störend empfindet und deshalb vor vorne herein „ausgrenzt“.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht