Start Regionales Boppard + Ortsteile Großer Ausflug in den Tierpark Rheinböllen 

Großer Ausflug in den Tierpark Rheinböllen 

Großer Ausflug in den Tierpark Rheinböllen Oppenhausen. Nach fast zwei Jahren mit Corona-Bedingungen war es erstmals wieder möglich, mit der gesamten naturnahen Kita-Gemeinschaft einen großen Ausflug zu erleben. Der Förderverein der „Winkelholzbande“ lud ein und die „Wackelzähne“ wählten als Ziel den Tierpark Rheinböllen aus. Einen großen Reisebus, Eintrittskarten, Picknickzuschuss und jede Menge Tierfutterdosen – alles durfte man bestellen. Fast alle Kinder konnten mitfahren. 

Und würde das Wetter mitspielen beim zweiten Terminversuch? Tatsächlich. Statt Matschhose und Gummistiefel spielten luftige Kleidung und Sonnenschutz die Hauptrolle. Zeitig am Morgen transportierte der Bus die muntere Reisegesellschaft und zwei hochbeladene Bollerwagen nach Rheinböllen, wo man bereits erwartet wurde. In der Nähe der Erdmännchen eroberten man den neuen „Sandstrandbereich“ und stärkte sich dann erst mal mit dem Rucksackfrühstück. 

Großer Ausflug in den Tierpark Rheinböllen Dann ging es richtig los mit der Tierpark Entdeckungstour: Greifvögel, Braunbär, Fuchs, Rotwild, Steinmarder, Polarwölfe, Waschbären, Bisons – nur um einige zu nennen. Nach einer Pause auf einem abwechslungsreichen Spielplatz trennte sich die „Winkelholzbande“ in mehrere Kleingruppen und erkundete individueller das weitläufige Gelände auf verschiedenen Wegen. Am aufregendsten ging es auf der Damwildwiese und durch das Mufflongehege zu: Die wenigsten Kinder und Tiere zeigten Berührungsängste. Es war faszinierend zu beobachten, mit wie viel Vorsicht, Freude und Einsatz die Kinder die Futterpellets anboten und verteilten.

Dann war es an der Zeit, dass die Kinder selbst und natürlich die Erwachsenen einen Mittagsimbiss genießen konnten. Am Picknickplatz trafen sich alle wieder und ließen sich Rohkost, Würstchen im Brötchen und Obst schmecken. Nochmal die Spielgeräte testen auf dem großen Spielplatz und schon war es an der Zeit zum Parkplatz aufzubrechen. 

Müde (einige schliefen bereits im Bus) und erfüllt von den Tageserlebnissen wurden die Kinder nach der Rückfahrt von ihren Familien am Treffpunkt  in Empfang genommen. Die Kindertagesstätte „Winkelholzbande“ bedankt sich bei allen Spendern und Fördervereinsmitglieder.

Vorheriger ArtikelTennis-Feriencamp beim TC Grün-Weiß Buchholz
Nächster ArtikelLandrat Dr. Marlon Bröhr sagt Danke für die Unterstützung der Bundeswehr

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht