Start Regionales Beherbergungsverbot befeuert Existenzängste

Beherbergungsverbot befeuert Existenzängste

Region. Rheinland-Pfalz hat ein Beherbergungsverbot für Urlauber aus deutschen Risikogebieten verhängt, das ab sofort für Hotels, Pensionen und Herbergen gilt. Ausgenommen sind Gäste, die einen negativen Coronatest vorlegen können, der nicht älter als 48 Stunden ist. Geschäftsreisende und Reisende mit nachweislich wichtigen privaten Gründen sind von dieser strengen Regel ausgenommen. Das Beherbergungsverbot befeuert die Existenzängste der ohnehin durch das Coronavirus stark gebeutelten Hotelbranche. Der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) läuft Sturm gegen diese Maßnahme. Der rheinland-pfälzische Dehoga-Präsident Gereon Haumann spricht von einem „schleichenden zweiten Lockdown“, der Hunsrücker Kreisvorsitzende Josef Mayer (Boppard) fürchtet, dass die Hoffnungen auf eine Zunahme von Touristen aus Deutschland durch das Beherbergungsverbot zerschlagen werden. Zuletzt hatte Mayer konkrete Pläne entwickelt, wie Mittelrhein und Hunsrück auch für Wintertouristen attraktiver werden könnten.

Marek Gawel, Inhaber und Geschäftsführer der beiden Bopparder Häuser Bellevue Rheinhotel und Ebertor, registrierte sofort eine Zunahme von Reisestornierungen „Ich erwarte in den kommenden 14 Tagen eine zweite massive Stornierungswelle. Unabhängig von den Individualstornierungen werden jetzt schon die Gruppen und Tagungen für Dezember bis März storniert. Es wirkt aktuell wie ein Dejavu von März/April – mit dem Zusatzeffekt, dass kein rettender Sommer, sondern ein kalter Winter vor der Tür steht“, so Marek Gawel gegenüber dem RHA. Fakt ist: Die Menschen sind durch die steigenden Infektionszahlen und die uneinheitlichen politischen Maßnahmen in den Bundesländern doppelt verunsichert. „Wir haben ein komplettes Lüftungsmanagement in den Restaurants und erwarten in den kommenden zwei Wochen zusätzlich acht Filter-Luftreiniger für alle Restaurants in Bellevue und Ebertor“, nennt der Bopparder Hotelier weitreichende Investitionen. [za]

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht