Start Politik + Wirtschaft Mitglieder des SPD-Ortsvereins Boppard geehrt

Mitglieder des SPD-Ortsvereins Boppard geehrt

Boppard. Zur Ehrung verdienter Mitglieder im Rahmen der Mitgliederversammlung war SPD-Landesvorsitzender Roger Lewentz nach Boppard angereist. Lewentz ehrte für 50-jährige Mitgliedschaft Willi Müller, Edith Reichow und Martin Rink.

Willi Müller, so Lewentz, habe ein halbes Jahrhundert in vielen Funktionen die Ziele der SPD unterstützt, insbesondere als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins und jahrzehntelanges Mitglied im Stadtrat und Ortsbeirat Boppard. Noch heute ist Willi Müller als Fraktionsvorsitzender der SPD im Ortsbeirat Boppard aktiv. Gleichzeitig habe Willi Müller auch in verschiedenen Bopparder Vereinen wie beim TG Boppard, KG Bälzer Knorrknöpp oder Verkehrs- und Verschönerungsverein ehrenamtlich gearbeitet und sei dort immer noch engagiert.

Edith Reichow habe durch ihr Engagement in der Arbeiterwohlfahrt gemeinsam mit ihrem verstorbenen Mann Karl-Josef Akzente gesetzt, wobei besonders die seit rund 30 Jahren durchgeführten Ferienfreizeiten für Kinder aus der verstrahlten Region um Tschernobyl herausragend seien.

Martin Rink sei lange in Ortsverein und Ortsbeirat aktiv gewesen, aber sein gesellschaftspolitisches Engagement im Bereich der Freizeit – und Sozialpädagogik sei bemerkenswert. Sein Name sei auch untrennbar verbunden mit den vielen ökologischen Aktivitäten der Fritz-Strassmann-Schule, wo Martin Rink jahrzehntelang als Lehrer ein Aktivposten war.

Weiterhin wurden geehrt: Werner Mittendorf, 40 Jahre, davon in den 80er und 90er Jahren als Mitglied im Ortsvereinsvorstand, Niko Neuser, 25 Jahre und seit mehr als 20 Jahren Mitglied im Bopparder Stadtrat, Soula von Grapow für 10 Jahre, davon aktiv im Vorstand des SPD-Ortsverein Boppard, im Stadt- und im Ortsbeirat sowie

Armin Decker, für 10 Jahre und aktiv seit Jahren als Kassenprüfer des Ortsvereins.

Kontakt

  • Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht