Start Politik + Wirtschaft DEHOGA begrüßt einzelbetriebliches Förderprogramm für das Gastgewerbe

DEHOGA begrüßt einzelbetriebliches Förderprogramm für das Gastgewerbe

Bad Kreuznach. Der DEHOGA Rheinland-Pfalz begrüßt die Unterstützung des Landes und die Stärkung des Tourismus mit einem zusätzlichen Förderprogramm für den Tourismus in Höhe von 29 Millionen Euro aus dem Corona-Sondervermögen zur nachhaltigen Bewältigung der Corona-Pandemie des Landes. Mit zwei neugestalteten Förderprogrammen stärkt Rheinland-Pfalz Investitionen in die touristische Infrastruktur und in gastgewerbliche Betriebe. Damit soll die Wettbewerbsfähigkeit der rheinland-pfälzischen Tourismusbranche erhöht werden.

Präsident Gereon Haumann sieht in der Förderung eine wichtige DEHOGA Forderung umsetzt, das von der Corona-Pandemie besonders getroffene rheinland-pfälzische Gastgewerbe und die seit über vier Monaten geschlossenen Betriebe finanziell mit zusätzlichen Landesmitteln zu unterstützen. Das „Sonderprogramm Gastgewerbe“ richtet sich an Hotels, Pensionen, Restaurants und Campingplätze.

„Wir begrüßen grundsätzlich das einzelbetriebliche Förderprogramm für das Gastgewerbe“, so Präsident Haumann, „wenngleich es prozentual höhere Fördersätze bedarf, um in dieser besonderen Zeit Investitionen in unseren Betrieben zu ermöglichen. Unsere Kassen und Konten sind leer, das Eigenkapital aufgebraucht. Daher fordern wir die Fördersätze auf 30-40 Prozent zu erhöhen. Ungeachtet dessen, erkennen wir den ersten Schritt in die richtige Richtung seitens der Politik selbstverständlich an.“

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht