Start Politik + Wirtschaft CDU gratuliert Jörg Haseneier zur Wahl in Boppard

CDU gratuliert Jörg Haseneier zur Wahl in Boppard

Kreis Rhein-Hunsrück. „Wir gratulieren Jörg Haseneier herzlich zu seiner Wahl zum Stadtbürgermeister in Boppard“, zeigt sich der CDU-Kreisvorsitzende Tobias Vogt sehr erfreut über das Ergebnis der Stichwahl. Jörg Haseneier setzte sich mit 53,5 Prozent in der Stichwahl gegen den Bopparder Ortsvorsteher Niko Neuser durch. Tobias Vogt sieht den Grundstein des Erfolgs im Slogan: „Schluss mit Streit! Das war das Credo von Jörg Haseneier. Das Ergebnis ist ein Erfolg, um eine neue politische Kultur in Boppard zu installieren.“

Auch der stellvertretende Kreisvorsitzende Dr. Christian Klein bestätigt diesen Eindruck: „In den letzten Tagen vor der Wahl war ich zur Wahlkampfunterstützung in Boppard unterwegs. Vor Ort war deutlich zu spüren, dass der Wunsch nach Veränderung in der Kommunikation und im Umgang untereinander groß ist. Dafür steht Jörg Haseneier.“

CDU gratuliert Jörg Haseneier zur Wahl in Boppard

Im Kreis sehen sich die Christdemokraten nach den Wahlen in Boppard und den Landtagswahlen gut aufgestellt. „Im ersten Schritt war es im Superwahljahr unser Ziel, dass wir den Stadtbürgermeister in Boppard und beide Direktmandate in den Wahlkreisen 16 und 23 gewinnen. Diese Ziele haben wir alle souverän erreicht“, resümiert der CDU-Kreisvorsitzende Tobias Vogt.

In der Partei als Ganzes sehen die Christdemokraten jedoch Handlungsbedarf, da das Ergebnis bei der Landtagswahl auf Landesebene sehr ernüchternd war. Die CDU hat mit der Aufarbeitung der Ergebnisse begonnen. „Jetzt gilt es die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen und die Partei für die anstehenden Wahlen im Herbst neu aufzustellen. Dazu müssen wir die Basis verstärkt einbinden, um die richtigen Themen und Schwerpunkte zu setzen“, sagt der stellvertretende Kreisvorsitzende Ben Kunz.

Für die lokale CDU gibt es eine klare Zielsetzung bezüglich der Bundestagswahlen „Wir wollen mit Dr. Marlon Bröhr das Direktmandat gewinnen und mit einem guten Zweitstimmenergebnis zu einem Erfolg im Bund beitragen“, gibt Dr. Christian Klein die Marschrichtung vor.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht