Start Politik + Wirtschaft CDU Boppard will einen Behindertenbeirat

CDU Boppard will einen Behindertenbeirat

CDU Boppard will einen Behindertenbeirat Boppard. „In Sachen Barrierefreiheit ist in Boppard noch viel Luft nach oben“, so Wolfgang Spitz, der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion. Die CDU-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Stadtrates Antrag gestellt, die Grundlagen für die Wahl eines Beirates für Menschen mit Behinderungen zu schaffen. Eine der Aufgaben des neuen Beirates wird sein, ein Gesamtkonzept für ein barrierefreies Boppard zu entwickeln. Hochbordsteine, Stolperfallen, „Rollatorenruppelpisten“, Internetangebote der Stadt, Bahnhöfe, Eingänge zu öffentlichen Gebäuden, das sind nur einige der Baustellen.

CDU Boppard will einen Behindertenbeirat„Wir wollen ein barrierefreies Boppard“, fordert Tobias Kölzer, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes. „Mit der BUGA 2029 haben wir die einmalige Chance, Boppard auch bei der Barrierefreiheit ein gutes Stück nach vorne zu bringen“, macht Spitz deutlich. „Stückwerk helfe nicht weiter. Wir müssen das große Ganze sehen und Prioritäten setzen“, betont Kölzer. „Wer könnte uns hier besser helfen, als die betroffenen Menschen selbst“, macht Spitz deutlich: „Deshalb wollen wir diesen Beirat!“

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht