Start Politik + Wirtschaft BNI-Netzwerker treffen sich jetzt virtuell

BNI-Netzwerker treffen sich jetzt virtuell

Kontakte knüpfen, Kontakte halten, sich gegenseitig unterstützen – in der Krise ist das für Unternehmer wichtiger denn je.

BNI Online-MeetingKoblenz. Die Organisation Business Network International (BNI) ist bekannt dafür, dass sich die innerhalb dieses Netzwerks aktiven Unternehmer, Selbstständigen und Freiberufler regelmäßig einmal in der Woche morgens zum Netzwerkfrühstück treffen. In Zeiten von Corona ist das unmöglich. Aber auf das Netzwerk verzichten? Auf keinen Fall! Innerhalb kürzester Zeit ist es BNI gelungen, die Unternehmertreffen in den virtuellen Raum zu verlagern.

Die Mitglieder der Unternehmergruppe Deutsches Eck aus Koblenz „treffen“ sich jeden Donnerstagmorgen ab sieben Uhr. Die Beteiligten nehmen via PC, Laptop oder Smartphone an den Meetings teil – ob sie dabei im Büro, zu Hause oder sogar im Auto sitzen, spielt keine Rolle. Die Leitung der Unternehmergruppe und damit auch die Moderation der virtuellen Treffen hat Maurice Steck und der Chapterdirektor Tobias Köhl übernommen.

„Wir haben ein Zeitfenster von rund eineinhalb Stunden. In dieser Zeit tauschen wir uns gegenseitig aus und wir berichten von unseren derzeitigen Herausforderungen. Es werden aber auch viele Ideen und konstruktive Vorschläge innerhalb der Unternehmerteams weitergegeben. Das ist Hilfe, die sofort ankommt. Und natürlich werden auch weiterhin Empfehlungen, die zu neuen Aufträgen führen können, innerhalb der Gruppe ausgetauscht“, erklärt Peter Blum, Exekutivdirektor und Verantwortlicher für über 400 Unternehmer in der Region Koblenz / Trier.

Das Besondere: Auch Unternehmer der Region, die kein Mitglied des Unternehmerteams Deutsches Eck sind, können als „Besucher“ an den virtuellen Treffen teilnehmen und sich so Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten holen. In den vergangenen zwölf Monaten haben die 55 Unternehmer mehr als 3.000 Geschäftsempfehlungen ausgetauscht, die in diesem Zeitraum zu einem Gesamtumsatz von rund sieben Millionen Euro geführt haben.

Um sich und das Geschäft besser kennenzulernen und um sich gezielt helfen zu können, führen die Teilnehmer der Gruppe außerdem regelmäßig Gespräche miteinander (derzeit ebenfalls virtuell) und verbessern in Seminaren (derzeit als Webinare) ihre Fähigkeiten in den Bereichen Netzwerken, Präsentieren und im Finden von Geschäftskontakten. Auf der Website www.bni-koblenz.de kann man sich über die Mitglieder der Gruppe informieren und sich auch zu einem virtuellen Besuch eines Treffens anmelden.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht