Start Regionales Boppard Boppard: Der Ortsvorsteher informiert

Boppard: Der Ortsvorsteher informiert

Niko Neuser, Ortsvorsteher BoppardBoppard. Im Ortsbezirk Boppard gehen derzeit große Bauprojekte voran. Neben dem Karmelitergebäude sind es vor allem die Arbeiten am neuen Freibad. Rund 2.000 Tonnen Erde wurden hier in den vergangenen Wochen täglich bewegt. Die Erd- und Kanalarbeiten sind bereits abgeschlossen und neue Aufträge in Höhe von rund einer Millionen Euro für die Betonsanierung, den Zaunbau, die Außenanalagen und weiterer Arbeiten sind vergeben. Die Arbeiten sind sowohl im Zeit- als auch im Finanzrahmen und wir dürfen uns jetzt bereits auf die Eröffnung an Ostern 2021 freuen.

Baustelle Freibad BoppardBaustelle Freibad BoppardBaustelle Freibad Boppard

Ortsbeiratssitzung
Die für den 20. April geplante Sitzung des Ortsbeirates Boppard musste aus bekannten Gründen leider entfallen. Stattdessen trafen sich die Mitglieder des Ortsbeirates Boppard zu einer Telefonkonferenz. Unter anderem wurden dabei Fragen zum Mehrgenerationenpark in der Rheinallee durch die Mitarbeiterin des Büros „Stadt, Land, plus“ Frau Kohl, beantwortet. Weitere Themen waren unter anderem beantragte Zuschüsse der Nachbarschaften, Kinderspielplätze im Ortsbezirk Boppard, Wanderwege und Naturschutz im Mühltal. Dazu in Kürze weitere Informationen.

Aufruf von Donum Vitae
Gerne unterstütze ich diesen Aufruf von Donum Vitae und leite diese Information weiter, verbunden mit der Bitte um Unterstützung soweit es Ihnen möglich ist:
Bleiben Sie gesund. Wir leben in einer verrückten Zeit. Wir sind Rentner oder Pensionäre oder haben einen Beruf, den man im Homeoffice ausführen kann oder wir haben gar einen systemrelevanten Beruf oder wir haben überhaupt noch einen Beruf. Wir leben in Quarantäne oder zumindest in Social Distancing, aber wir haben immer noch genug zu essen und zu trinken und wir können die Wohnung noch bezahlen.
Da gibt es jedoch Menschen in unserem Bopparder Umfeld, die mehr und mehr Sorgen haben, ihren täglichen Unterhalt zu bestreiten. Häufig sind dies aus Familien mit Kindern oder ältere Menschen. Donum Vitae hat eine Initiative ins Leben gerufen, die sich „Krisenhilfe für von Corona betroffene Familien“ nennt. Es wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Donum Vita wird davon für betroffene Familien unter anderem Einkaufsgutscheine und sonstige Hilfen finanzieren.
Hier die Details zu dem Spendenkonto.
Empfänger: Donum Vitae, IBAN: DE65 5605 1790 0001 1272 24, Kennwort: „Krisenhilfe für von Corona betroffene Familien“.

Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen erreichen Sie mich unter Tel. 06742 8433040, 0176 84395718 oder unter E-Mail: niko.neuser@web.de.

Niko Neuser, Ortsvorsteher

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht