Start Aktuell BNI spendet für Project Wings

BNI spendet für Project Wings

Koblenz. „Finde einen Weg, keine Entschuldigung“ – mit diesem Vorsatz haben vier junge Menschen ein Projekt begonnen, das humanitäre Hilfe mit Natur- und Tierschutz verbindet, das Project Wings. Das Projekt will das Thema Umweltschutz gesellschaftsfähig machen und steht für eine menschennahe Kommunikation, ein authentisches Auftreten, transparente Projektgestaltung und innovative Ideen.

Dank eines einzigartigen Konzeptes entsteht in Indonesien (auf der Insel Sumatra) nun das größte Recyclingdorf der Welt. 250 Tonnen gesammelter Plastikmüll dienen als Fundament, das mit vielen anderen regionalen natürlichen Baustoffen verbaut wird. Hintergrund: Indonesien hat vielerorts keine Müllabfuhr, daher kam Marc Helwing, Gründer von Project Wings auf die Idee, den angestauten Plastikmüll zu verarbeiten und daraus ein Haus zu bauen. Aus dem Haus wurde schließlich ein komplettes Dorf mit allgemein nützlichen Gebäuden für die Bewohner im Umfeld und soll 2022 fertig werden.

BNI spendet für Projekt „Wings“

30 Prozent konnten bereits realisiert werden, beispielsweise eine Müllabfuhr und für weitere 40 Prozent gibt es Spender und Unterstützer. So hat auch das Unternehmerteam Deutsches Eck Koblenz für dieses Projekt dem erst 25-jährigen Initiator, Marc Helwing, 1.830 Euro gespendet. Als „Pate“ und Helfer zur Spendenaktion stand Robert Michel von EM-Anlagenbau aus Buch zur Seite.

Wenn Sie dieses außergewöhnliche Projekt ebenfalls unterstützen möchten, freuen sich die Initiatoren über Ihre Spende: Spendenkonto Project Wings: DE06 5705 0120 0000 2821 52. Informationen zu diesem und weiteren Projekte unter www.project-wings.de.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht