Start Themen Gesundheit Multiple Sklerose Stiftung Rheinland-Pfalz mit Konstanz und neuem Schwung

Multiple Sklerose Stiftung Rheinland-Pfalz mit Konstanz und neuem Schwung

Rheinland-Pfalz. In ihrer jüngsten Sitzung bestätigten die Mitglieder der rheinland-pfälzischen MS Stiftung den 47-jährigen Sparkassenvorstand Thorsten Mühl als ihren Vorsitzenden. Gleichzeitig wurde Dr. Klaus Mattes aus Stiftungsvorstand und Stiftungsrat verabschiedet. Als Vorsitzender der rheinland-pfälzischen DMSG war Mattes geborenes Mitglied in den Gremien und legt seine Ämter nun in jüngere Hände. Nachfolger in allen Funktionen ist Dr. Rolf Beetz, der von den Delegierten der DMSG zum neuen Vorsitzenden des Landesverbandes gewählt wurde und nun ebenfalls kraft Amt Mitglied der MS-Stiftung ist.

Thorsten Mühl (Stiftungsvorstand) und Jessica Kießling (Stiftungsrat) dankten Mattes für sein langjähriges Engagement mit einem gut gefüllten Präsentkorb italienischer Spezialitäten. Neu in den Stiftungsrat gewählt wurde Karsten Zerfass, der nun gemeinsam mit Thorsten Mühl und den anderen langjährigen Mitgliedern, Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Wolfgang Merzbach, Michael Hüttner, Jessica Kießling, Tina Badrot, Jürgen Häfner, Detlev Höhne, Dr. Helmut Peters, Daniela Schmitt, Dr. Thor Voigt und Stephan Wilhelm die Geschicke der Stiftung lenkt.

Gemeinsam mit der DMSG steht die MS-Stiftung immer an der Seite der rund 10.000 MS-Erkrankten in unserem Land, um ein besseres Leben mit der unheilbaren Krankheit zu ermöglichen. Ein Schwerpunkt der Stiftung ist die Initiierung und Förderung von Projekten im Bereich der Grundlagen- und Therapieforschung, um die Behandlungsmöglichkeiten der MS zu verbessern und das Rätsel MS zu lösen.

Weitere Informationen zur MS-Stiftung Rheinland-Pfalz unter https://ms-stiftung-rlp.de und Informationen über Multiple Sklerose und die Arbeit der DMSG unter https://dmsg-rlp.de.

Kontakt

  • Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht