Start Themen Garten + Natur Zoo Neuwied: Neue Regeln für den Zoobesuch

Zoo Neuwied: Neue Regeln für den Zoobesuch

Neuwied. Seit Montag, 23. August, gilt die 25. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz. In Neuwied liegt der maßgebliche Inzidenzwert seit Tagen über dem Schwellenwert von 35. Für Landkreise mit diesen Werten gelten laut der Verordnung verschärfte Corona-Regeln. Unter anderem schreibt die CoBeLVO dadurch für den Besuch von verschiedenen Bereichen innerhalb des Zoogeländes die sogenannte 3G-Regel vor. Im Klartext heißt das, dass zusätzlich zur Vorausbuchungspflicht inklusive Kontaktdatenerfassung und der Maskenpflicht in Wartebereichen und Innenräumen nur noch geimpfte, genesene oder getestete Besucher alle Bereiche des Zoos nutzen dürfen.

Zoo NeuwiedTheoretisch müsste der Zoo Neuwied damit also rund sechs Kontrollpunkte auf dem Zoogelände betreiben (Tierhäuser, Zooshop, Restaurant, …). Dafür ist leider kein Personal vorhanden und daher kann nicht an allen relevanten Stellen die Einhaltung der 3G-Regel einzeln überprüft werden.

Die Zooleitung hat sich daher dazu entschlossen, die 3G-Regel bereits an der Kasse zu kontrollieren. Solange also der Inzidenzwert in Neuwied über 35 liegt, können nur Geimpfte, Genesene oder Getestete den Zoo Neuwied besuchen. Ausgenommen von der Testpflicht sind laut Verordnung Kinder bis einschließlich 14 Jahre beziehungsweise Schüler (Schülerausweis mitbringen).

Um einen Zoobesuch auch für ungeimpfte Besucher so einfach wie möglich zu machen, gibt es wieder ein kleines Testzentrum auf dem Zoo-Parkplatz.

Vorheriger ArtikelBassenheimer Streuobstversteigerung
Nächster ArtikelWerlau: Der Ortsvorsteher informiert

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht