Start RHA-Blog Leserpost Leserbrief: Der Ortsvorsteher (Niko Neuser) informiert, KW 37

Leserbrief: Der Ortsvorsteher (Niko Neuser) informiert, KW 37

Sehr geehrte Damen und Herren,

beim Lesen der aktuellen Ausführungen des Ortsvorstehers von Boppard, von Herrn Niko Neuser, der bekanntlich ja auch Bürgermeister der Stadt Boppard werden möchte, ist mir in den Sinn gekommen, warum kam der Herr Minister des Inneren, Herr Roger Lewenz, überhaupt, auf Einladung eines Ortsvorstehers, nach Boppard, und vor allem, besteht Boppard jetzt eigentlich nur (noch) aus dem Ortsbezirk Boppard, oder tatsächlich doch noch aus insgesamt neun weiteren, und für Boppard, so denke ich, auch nicht ganz unbedeutenden Ortsbezirken und letztendlich, warum lud nicht unser Herr Bürgermeister, Herr Dr. Walter Bersch, den Minister des Inneren zu einem Besuch nach Boppard ein, um mit diesem die anstehenden Bopparder-Themen insgesamt zu diskutieren?

Insofern verwundert, warum ein prominenter Minister aus der rheinland-pfälzischen Landesregierung der Einladung eines Ortsvorstehers von Boppard folgt, und vor allem auch, warum stellt Herr Niko Neuser die in seinem Bericht aufgezeigten „Kernstadt-Probleme“ als die Einzigen dar, die es im Gebiet der Stadt Boppard zu lösen gilt. Sollte dies schon ein Hinweis darauf sein, welche Prioritäten ein zukünftiger Bürgermeister, Niko Neuser, in seiner dann auch denkbaren Amtszeit, ab Oktober 2021, zu setzen gedenkt?

Im Übrigen: Ja es stimmt, per Beschluss des Stadtrates (aus dem Jahr 2019) wurde die Verwaltung der Stadt Boppard damit beauftragt, einen Ideenwettbewerb zur Umgestaltung der Rheinallee auszuschreiben. Fakt ist aber auch: Dem Stadtrat wurde bisher noch nicht ansatzweise ein schlüssiges Gesamtkonzept für die Umgestaltung Rheinallee vorgelegt. Dafür aber legte die Verwaltung zumindest schon zwei strittige Projekte aus dem Bereich der Rheinallee („Mehrgenerationen-Park“ (mit dem Bau einer „Skater-Anlage“ am, so denke ich, absolut falschen Standort) und den Plan zum Bau eines (überdimensionierten) „Musik-Pavillons“) verschiedenen Gremien der Stadt Boppard zur Entscheidung vor; wenn das alles nicht auf „Stückwerk“ hindeutet!  

Reimund Möcklinghoff, Boppard

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht