Start RHA-Blog Leserpost Corona Schutzimpfung: Ein Erfahrungsbericht 

Corona Schutzimpfung: Ein Erfahrungsbericht 

Nachdem seit dem 4. Januar telefonisch wie online die Möglichkeiten für über 80-jährige Menschen besteht, Termine für eine Corona-Schutzimpfung zu vereinbaren, habe ich gleich am Morgen versucht, die Telefonhotline zu erreichen. Diese war jedoch etwa 20 Minuten immer besetzt.

Ich habe es dann etwas später online versucht. Sehr schnell bekam ich verschiedene Papiere gemailt, die nach meinem Empfinden nur der Hausarzt meiner beiden über 80-jährigen Eltern hätte beantworten können. Am späten Nachmittag versuchte ich mein Glück dann nochmal telefonisch.

Nach unzähligen Bandansagen hatte ich nach ungefähr 90 Minuten, in denen ich mein Telefon auf Lautsprecher gestellt hatte, eine freundliche Dame in der Leitung, die mir nach ein paar Fragen zu meinen Eltern zwei Termine am 7. Januar und zwei weitere für die zweite Impfung in drei Wochen gab. Das war natürlich gut.

Als wir dann zu dem vereinbarten Termin im Impfzentrum in Simmern ankamen, war dort so gut wie kein Mensch. Die ganze Organisation vom Anmelden über das Aufklärungsgespräch bis zur Impfung und den anschließenden 15 Minuten ruhen war nach meinem Empfinden sehr gut organisiert. Es war auch kein Problem, dass wir zu viert waren, also eine Begleitperson für meinen Vater und eine für meine Mutter. Das wurde nach kurzer Erklärung sofort akzeptiert. Normal wird wohl nur eine Person akzeptiert. Für meine Eltern war das alles relativ stressfrei und sie haben die Impfung nicht bereut.

Sie haben bis heute keine Nebenwirkungen bemerkt und das, obwohl beide ein relativ große Anzahl an Medikamenten täglich nehmen müssen.

Stefan Gilsbach

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht