Start Regionales Rheinland-Pfalz B 42 nach Hangrutsch zwischen Kestert und Ehrenthal ab 19. April wieder...

B 42 nach Hangrutsch zwischen Kestert und Ehrenthal ab 19. April wieder geöffnet

B 42 nach Hangrutsch zwischen Kestert und Ehrenthal ab 19. April wieder geöffnetKestert. Die Deutsche Bahn und der Landesbetrieb Mobilität haben heute in einem vom Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley, Mike Weiland, vor Ostern bei einem Ortstermin angeregten, ab sofort wöchentlich stattfindenden Jour fixe bestätigt, dass der Termin für die Wiederöffnung der B 42 im Bereich des Felsrutsches eingehalten werden kann. Die Vollsperrung wird ab Montag, 19. April, aufgehoben. Tagsüber wird die B 42 dann im Zeitfenster von 5 bis 19 Uhr halbseitig unter Ampelregelung wieder befahrbar sein.

In den Stunden von 19 bis 5 Uhr wird es bis auf Weiteres eine Vollsperrung geben müssen, die gewährleistet, dass in den Abendstunden, solange das Tageslicht noch ausreichend ist, gegebenenfalls weitere Sprengungen durchgeführt werden können. Zudem verläuft der reguläre Verkehr in den Nachtstunden dann nicht unterhalb des Nachts nicht unter Beobachtung stehenden Hangs, der noch nicht vollständig gesichert ist.

„Damit kommt die Deutsche Bahn der Forderung von Landrat Frank Puchtler, der örtlichen ehrenamtlichen Bürgermeister und mir nach, die wir beim Ortstermin vehement gefordert haben, die B 42 schnellstmöglich wieder zu öffnen, damit Pendler-, Kita- und Schülerverkehre dort zumindest in dem Tageszeitfenster wieder laufen können“, so Mike Weiland abschließend.

 

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht