Start Regionales Kreis Rhein-Hunsrück Ökumenische Kerzenaktion auf dem Hunsrück

Ökumenische Kerzenaktion auf dem Hunsrück

Ökumenische Kerzenaktion auf dem HunsrückSimmern-Kastellaun. Kerzen geben Wärme, gelten als Zeichen der Hoffnung und des Trosts – viele dieser Eigenschaften verbinden Menschen auch mit Gott. Das Dekanat Simmern-Kastellaun und der Kirchenkreis Simmern-Trarbach haben diese Symbolik aufgegriffen und gemeinsam ein Projekt unter der Überschrift „Mir kommt Gott entgegen in…“ initiiert.

Von Ende November bis Mitte Januar waren interessierte Besucher in acht Kirchen dazu eingeladen, Kerzen zu beschriften und den Satz „Mir kommt Gott entgegen in…“ individuell zu vollenden. Der Zeitraum war nicht willkürlich gelegt: „Advent, das ist vor und neben allem, was wir da sonst so veranstalten, die Zeit des Ausschauhaltens nach Gott, nach seinem Kommen, nach seinen Spuren in dieser Welt“.

Das Angebot wurde rege genutzt, weiß Anna Werle. Die Pastoralreferentin und die Pfarrerin Ortrun Hillebrand haben die Aktion begleitet. Auf den Kerzen entstanden Sätze wie: „Mir kommt Gott entgegen… wenn mein Mann und ich uns anlächeln und nichts zwischen uns steht“, „…beim Musizieren“, „…in einer schweren Krankheit“ oder „…in netten Worten und Begegnungen auf der Straße“.

Umrahmt wurde das Projekt von zwei ökumenischen Gottesdiensten in Kastellaun und Laubach.

Weitere Informationen bei Anna Werle unter Tel. 0151 65128609 oder anna.werle@bgv-trier.de.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht