Start Regionales Kreis Rhein-Hunsrück Ein Tag auf der Burg Rheinfels – zwischen Kultur und schnellen Pfeilen

Ein Tag auf der Burg Rheinfels – zwischen Kultur und schnellen Pfeilen

Kreis. Im Rahmen der deutsch-finnischen Jugendfreizeit der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis gab es einen tollen Besuch auf der Burg Rheinfels. Für die Besucher aus Finnland waren das Rheintal und die große Festungsanlage über St. Goar ein ganz besonderes Erlebnis. 

Im ersten Teil des Ausfluges führte Alwin Eckert die Gruppe mit einem perfekten Englisch durch die Burganlage und zum Abschluss überraschte er die Gruppe noch mit einer musikalischen Einlage. Der Burgführer und Musiker hat auch einige tolle Videos auf YouTube veröffentlicht.

Ein Tag auf der Burg Rheinfels – zwischen Kultur und schnellen PfeilenNach der interessanten Führung durch die Burg erwartete Günther Kaspari die Gruppe im Halsgraben. Der erfahrene Bogenschütze aus Oberwesel begeisterte mit einem tollen Programm – in kurzer Zeit konnte er den Jugendlichen die Grundkenntnisse vermitteln und so konnte jeder erfolgreich Pfeile in die Zielscheibe bringen. Einige Jugendliche machten eine sehr gute Figur und bewiesen Talent für diese Sportart.

Nach dem spannenden Programm auf der Burg konnte sich die Gruppe auf dem Weg zurück in den Hunsrück noch im Rheingoldbad Werlau abkühlen und den Tag danach in der Unterkunft an der Burg Waldeck in Dorweiler ausklingen lassen.

Bei Fragen zum Projekt gerne melden bei Lina Weinheimer, Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis, Tel. 06761 82206, lina.weinheimer@rheinhunsrueck.de.

Vorheriger ArtikelFrauenpower im VVV
Nächster ArtikelDie Grünen zu Besuch bei donum vitae in Boppard

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht