Start Regionales Hessische Landesregierung benennt BUGA 2029-Beauftragten 

Hessische Landesregierung benennt BUGA 2029-Beauftragten 

Mittelrheintal. Die Vorbereitungen für eine dezentrale und regionale Bundesgartenschau 2029 im Welterbe Oberes Mittelrheintal laufen bereits seit vielen Monaten auf Hochtouren. Um die Koordinierung aller Beteiligten auf Landesebene zu vereinfachen und auch die Abstimmung mit dem Land Hessen zu übernehmen, wurde Ende des vergangenen Jahres Staatssekretärin Nicole Steingaß vom rheinland-pfälzischen Innenministerium zur BUGA-Beauftragten für Rheinland-Pfalz berufen.

Nun hat auch das Partnerland Hessen einen zentralen Ansprechpartner für die BUGA-Vorbereitungen benannt. Um eine bestmögliche Vorbereitung zu ermöglichen, wird der leitende Ministerialrat, Herr Joachim-Eberhard Maltzahn vom Hessischen Umweltministerium diese Schnittstelle auf der Landesebene Hessen übernehmen.

Der Vorstand des Zweckverbandes Welterbe Oberes Mittelrheintal freut sich, dass mit Herrn Maltzahn ein gartenschauerfahrener und besonders ortskundiger Kenner des Rheingaus und der Welterberegion ausgewählt wurde. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im gemeinsamen Welterbetal“, bekräftigt Verbandsvorsteher Landrat Frank Puchtler. Auch der Kreisbeigeordnete des Rheingau-Taunus-Kreises und stellvertretende Verbandsvorsteher Karl Ottes zeigt sich zufrieden, da nun auch für den hessischen Teil der BUGA-Region eine zentrale Stelle benannt wurde. „Unser Ziel ist es, dass die BUGA auf die gesamte Region ausstrahlt“.

Kontakt

  • Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht