Start Regionales Boppard + Ortsteile Udenhausen: Die Ortsvorsteherin informiert

Udenhausen: Die Ortsvorsteherin informiert

Sandra Porz, Ortsvorsteherin UdenhausenLiebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Gelbe Tonne kommt

Mit Schreiben vom 9. August hat die Rhein-Hunsrück-Entsorgung die Ortsvorsteher/innen über die Einführung einer gelben Tonne ab dem 1. Januar informiert. Die Umstellung dient vor allem dem umweltbewussteren Umgang mit Abfall. Zusätzlicher Müll durch die Nutzung der gelben Säcke (drei Millionen Sammelsäcke im Jahr) soll zukünftig verhindert werden. Die Einführung der gelben Tonne entspricht dem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger. Die schwarz-gelben Tonnen werden mit Adressaufklebern versehen und direkt zu den Häusern gebracht. Die Verteilung der Tonnen soll nach den Plänen der Rhein-Hunsrück-Entsorgung bis Mitte Dezember abgeschlossen sein. Es wird in weiteren Veröffentlichungen im Wochenspiegel und der Rhein-Hunsrück-Zeitung über die Umstellung informiert werden.

Dreiertreffen 2022

Im kommenden Jahr werden wir das traditionelle Dreiertreffen in unserem Ortsbezirk Udenhausen ausrichten. Mit den Ortsvorstehern der beiden anderen Udenhausen in Hessen bin ich bzgl. eines möglichen Termins in Kontakt getreten. 

Der Ortsbeirat hat in seiner Sitzung am 15. Juli beschlossen, dass ein Festausschuss gebildet werden soll. Zur Gründung eines Festausschusses lade ich Interessierte am Donnerstag, 23. September, 19 Uhr, zu einem ersten Treffen ins Kohlbachhaus ein. Es wäre schön, wenn sich insbesondere die Vertreter/innen der Vereine bei der Organisation des Dreiertreffens einbringen würden. Ich freue mich über eine rege Teilnahme. 

Naturschutz durch Wildblumenwiesen

Udenhausen: Die Ortsvorsteherin informiertViele kleine Maßnahmen zum Naturschutz erzielen eine große Wirkung. Deshalb möchte ich heute auf ein Nachbarschaftsprojekt der Familien Peschel und Böttinger aufmerksam machen, die im Heckenpfad eine kleine Wildblumenwiese für Insekten angelegt und ein Insektenhotel aufgestellt haben. Gerne möchte ich im Sinne des Naturschutzes zur Nachahmung einladen und bedanke mich für das Engagement und die Übersendung der Fotos. 

Über das Wildblumenwiesenprojekt des Ortsbezirkes wird im September ein ausführlicher Bericht erfolgen.

Sandra Porz, Ortsvorsteherin

Vorheriger ArtikelNeue Packstation am REWE-Markt in Boppard
Nächster ArtikelOppenhausen: Der Ortsvorsteher informiert

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht