Start Regionales Boppard + Ortsteile 100 Jahre SSV Boppard – Teil 4

100 Jahre SSV Boppard – Teil 4

SSV Boppard LogoDer Spiel- und Sportverein 1920 Boppard e.V. blickte 2020 auf 100 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Wegen der Corona – Beschränkungen wurden alle geplanten Jubiläumsfeierlichkeiten 2020 auf 2021 verschoben. Seit November 2020 ruht zusätzlich der Spielbetrieb. Bisher wurden 27 Kapitel in der Wochenzeitung „Rund um Boppard“ veröffentlicht. Zusammengestellt von Helmut Biller, Niko Neuser, Norbert Neuser und Robert Schardt sowie vielen ehemaligen SSV-lern und zahlreichen Bopparder Mitbürgern, die Fotos und eigene Beiträge eingereicht haben und mit vielen Anekdoten die Chronik belebt haben. Die Abschnitte der Jahre 2010 bis 2021 werden ab jetzt vom Verlag Rhein-Hunsrück-Anzeiger dankenswerterweise veröffentlicht, so der SSV-Vorstand.

Sanierung des Kunstrasenplatzes

Sanierung des Kunstrasenplatz 2015Kontinuierlich setzte sich der SSV Boppard immer wieder für die Verbesserungen der sportlichen Rahmenbedingungen ein. Durch die hohe Beanspruchung des Kunstrasenplatzes – wöchentlich mit 20 Mannschaften im Trainingsbetrieb – hatten sich die Spiel- und Trainingsbedingungen dramatisch verschlechtert. Der Bopparder Stadtrat beschloss daraufhin auf Drängen des SSV-Vorstandes einstimmig, die notwendige Oberflächenerneuerung des Kunstrasenplatzes mit einem Beitrag von 300.000 Euro in den Haushalt einzustellen.


Mission Klassenerhalt scheitert 2015

Sah es zur Halbzeit der Saison 2014/15 noch danach aus, dass sich die SG RheintalMission Klassenerhalt 2015 stabilisiert hatte, blieben nach Anfangserfolgen wegen Verletzungen und Ausfällen einiger Stammspieler die notwendigen Erfolge aus. Trainer Anton Schaaf mußte immer wieder auf A-Jugendspieler zurückgreifen und das im totalen Abstiegskampf. Die SG Rheintal rutschte tiefer ab und stand 3 Spieltage vor Schluss auf einem Abstiegsplatz.


Neustart 2015 als SSV Boppard – SG Rheintal aufgelöst

SSV Boppard 2015 - erste MannschaftZwei Punkte fehlten der SG Rheintal zum Saisonende 2014/15, um die A-Klasse Hunsrück-Mosel zu erhalten, gemeinsam mit der SG Sohren mußte man in die Kreisliga B absteigen.
Die über Jahre gut etablierte SG Rheintal wurde zum Sommer 2015 im beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der SSV Boppard spielte folglich in der B-Klasse Hunsrück-Mosel, der langjährige Partner VfR Bad Salzig in der Kreisliga C Rhein.


Umwelttag 2015

Umwelttag des SSV Boppard 2015Im Rahmen des Dreck-Weg-Tages der Stadt Boppard war auch der SSV Boppard für die Umwelt aktiv. Einen Samstagvormittag lang sammelten zahlreiche kleine und große Helfer Unrat im und um das Stadion Buchenau sowie entlang der K118 und auf dem Eisenbolz. Über vier Zentner Müll konnten durch die Kinder und Jugendlichen dabei aus der Natur entnommen werden. Es ist unverständlich, warum Menschen ihren Müll wild und so nah an der Wohnbebauung und einer Sportstätte entsorgen.


Jahreshauptversammlung 2015

Unterschiedlicher konnten die Bilanzen über die Arbeit des SSV Boppard bei der Jahreshauptversammlung 2015 nicht ausfallen: Misserfolg der 1. Seniorenmannschaft, erfolgreiche Frauen- und Jugendarbeit. Während die 1. Mannschaft der SG Rheintal aus der A-Klasse Hunsrück-Mosel absteigen musste, entwickelte sich der Frauen- und Mädchenfußball immer besser. Unter den Trainern Thorsten Volk und Markus Neuser wurde die 1. Frauenmannschaft Meister der Rheinlandliga und stieg in die Regionalliga auf. 15 Kinder- und Jugendmannschaften ließen die Mitgliederzahl von 312 innerhalb eines Jahres um 72 auf 384 Mitglieder anwachsen. Viele soziale und gemeinschaftliche Aktivitäten für Integration, Klima- und Umweltschutz oder gegen Fremdenhass und Diskriminierung bescherte dem SSV Boppard viel Lob und erfreulichen Zuwachs an Mitgliedern und Sponsoren.Vorstand des SSV Boppard 2015


Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht