- Anzeige -
Steinseiten Hauer
Start Regionales Boppard Sebapharma hilft dem Roten Kreuz Pflegepersonal

Sebapharma hilft dem Roten Kreuz Pflegepersonal

Boppard. Zum Schutz vor Infektionen ist regelmäßiges Händewaschen in Pflegeberufen in diesen Zeiten besonders wichtig. „Die Handhygiene ist durch die Situation mit dem Virus COVID 19 für alle und insbesondere für unsere Pflegekräfte unabdingbar“, so die Vorstandsvorsitzende des Landesverbandes Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Rheinland-Pfalz, Anke Marzi. „Gerade für unsere rund 1.500 Pflegekräfte in den rheinland-pfälzischen Seniorenzentren und ambulanten Pflegediensten gehört häufiges Händewaschen mehr denn je bei der tagtäglichen Arbeit zum Eigenschutz und Schutz der uns anvertrauten Menschen dazu“, erläutert die Vorstandsvorsitzende Marzi. 

Anke Marzi

Haut kann trocken, rau oder sogar rissig werden Häufige und falsche Handhygiene beispielsweise mit alkalischen Seifen kann den natürlichen Hautschutzmantel belasten. Besonders das Pflegepersonal ist davon betroffen: Eine Pflegerin, die oft mit über 20 unterschiedlichen ärztlich betreuten Personen in Kontakt kommt, muss sich mindestens auch 20-mal täglich die Hände waschen. Zusätzlich kann das medizinisch notwendige Tragen von Handschuhen und auch die wiederholte Handhygiene mit Desinfektionsmitteln der Haut schaden. Eine mögliche Folge: Die Haut kann trocken, rau oder sogar rissig werden. 

Aus diesem Grund hat die Sebapharma zusammen mit dem DRK Landesverband Rheinland-Pfalz die Aktion „Unsere Helden sind unsere Pflegekräfte“ ins Leben gerufen.

Kontakt

  • Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht