- Anzeige -
Start Regionales Boppard Oppenhausen: Der Ortsvorsteher informiert

Oppenhausen: Der Ortsvorsteher informiert

Ich möchte Sie über verschiedene Themen informieren, mit denen sich der Ortsbeirat Oppenhausen in seiner Sitzung am 24. Juni befasste. 

Auswirkungen des Wandertourismus Traumschleife Ehrbachklamm
Seit Beginn der Coronakrise hat der Wandertourismus auf der Traumschleife Ehrbachklamm erheblich zugenommen. Dies führt zumindest an verschiedenen Feiertagen und Wochenenden zu erheblichen Parkplatzproblemen. Zudem entsorgen unvernünftige Wanderer zunehmend Müll entlang der Wanderstrecke. Fäkalien von mitgeführten Hunden und auch menschliche Exkremente sind häufig in unmittelbarer Nähe zur Wanderstrecke festzustellen. Da die Wanderstrecke mitten durch den Waldbereich führt, in dem sich die Spielplätze der Kndergartenkinder befinden, kommt es zu erheblichen Störungen des Kindergartenbetriebes, da auch hier Müll und auch Fäkalien zum Teil in den Spielplatzbereichen hinterlassen wird und auch freilaufende Hunde ein Ärgernis darstellen.

Bezüglich der angespannten Parkplatzsituation wird der Wanderparkplatz auf dem Giere vergrößert. Auf der gegenüberliegenden Seite der K 120 wurde auch zusätzlich eine städtische Fläche gemäht und steht als Parkfläche zu Verfügung. Am Wanderparkplatz soll ein Schild aufgestellt werden, das, für den Fall, dass der Parkplatz besetzt ist,  auf die offiziellen Parkplätze am Sportplatz und der Niederkirchspielhalle hinweist. In der oberen Mittelstraße sollen gegenüber der Hausnummer 3 nur noch zwei markierte Parkplätze verbleiben. Vom Denkmal aus bis zu der markierten Parkfläche wird vorgeschlagen ein Parkverbot auszuschildern. Zur Reduzierung des Müllproblems empfiehlt der Ortsbeirat an vier neuralgischen Punkten , Wanderparkplatz, Ausgangspunkt Traumschleife am Kühweg, Stierwiese und Winkelholzhütte, an denen relativ viel Müll abgelagert wird,  Müllbehältnisse aufzustellen. Durch anbringen eines entsprechenden Schildes am Ausgangspunkt der Traumschleife sollen die Wanderer für das Müllproblem sensibilisiert werden.

Um den negativen Auswirkungen auf den Kindergartenbetrieb entgegen zu wirken, schlägt der Ortsbeirat vor, zunächst einmal für die Dauer der Coronazeit eine Umleitungsbeschilderung aufzustellen, die die Wanderer von der Winkelholzhütte aus über den vorhandenen Waldweg bis zum Waldausgang unterhalb des Kindergartens führt, damit die Spielplätze der Kinder und der Kindergarten selbst nicht mehr von dem Wanderbetrieb tangiert wird. 

Beschaffung und Installation von Defibrillatoren     
Für den Ortsbezirk sollen zwei Defibrillatoren angeschafft werden. Die unter Umständen lebensrettenden Geräte werden an der Niederkirchspielhalle und am Backes für jedermann gut sichtbar und zugänglich angebracht. Obwohl die Geräte potentielle Nutzer selbsterklärend in die Handhabung einweisen, soll nach der Beschaffung eine Informationsveranstaltung in der Niederkirchspielhalle angeboten werden. 

WLAN-Zugänge im Backes und in der Niederkirchspielhalle
Im Backes und in der Niederkirchspielhalle wurden WLAN-Zugänge geschaffen. Der WLAN-Name lautet: Gast-Stadt und das Kennwort: Internet@Boppard. Die Zugangsdaten sind in allen Gemeinschaftshäusern der Stadt gleich und können kostenfrei genutzt werden.

Verwendung von Verfügungsmitteln
Für den Jugendraum wird ein Mülltrennsystem und ein Staubsauger angeschafft. Die Sitzgruppe am Kreisel wird erneuert.

Sonstige Mitteilungen
Folgende von Ortsbeirat in vorangegangenen Sitzungen empfohlene Maßnahmen sind erledigt oder bereits in Auftrag: Die Pflasterung für den Stellplatz der Spielerkabinen auf dem Sportplatz ist in die Wege geleitet. Die neuen Spielgeräte für die Kinderspielplätze werden zu Zeit aufgestellt. Die Elektro- und Beleuchtungsarbeiten in den beiden neuen Fertiggaragen an der Niederkirchspielhalle sind erledigt. Der neue Schaukasten für Hübingen wird beschafft. Die Fassade des, durch Schmierereien verunstaltete Pumpenhaus zwischen Oppenhausen und Hübingen wurde neu gestrichen. Der Auftrag für die Sanierung der Backöfen im Backes ist erteilt.

Aufgrund der jüngsten Fassung der Corona-Bekämpfungsverordnung treten weitere Lockerungen auch in unserem Ortsbezirk in Kraft. So  können Veranstaltungen in der Niederkirchspielhalle und auf der Stierwiese mit begrenzter Personenzahl und unter Einhaltung von Auflagen wieder durchgeführt werden.

Jürgen Poersch, Ortsvorsteher 

Kontakt

  • Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht