Start Regionales Boppard + Ortsteile Neugestaltung der Rheinallee

Neugestaltung der Rheinallee

Boppard. Die Ministerin der Finanzen des Landes Rheinland-Pfalz, Doris Ahnen, hat nun einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 161.600 Euro für die Auslobung und Verfahrensbetreuung eines einstufigen offenen landschaftsplanerischen Realisierungswettbewerbs zur Neugestaltung der Rheinallee an Bürgermeister Dr. Walter Bersch in Anwesenheit von Ortsvorsteher Niko Neuser überreicht. Damit kann es losgehen. Das Planungsbüro Hille + Tesch aus Ingelheim ist bereits mit der Betreuung des Planungswettbewerbs beauftragt. 

Startschuss für die Neugestaltung der Rheinallee

Dr. Bersch: „Mithilfe der ausgelobten Preisgelder und aufgrund der Bedeutung des Vorhabens erwarten wir Gestaltungsvorschläge der besten Planer aus Deutschland und darüber hinaus aus der gesamten Europäischen Union. Unterstützt werden wir von der Initiative Baukultur bei der SGD Nord. Bis Juni sollen die Wettbewerbsbedingungen definiert und ausgeschrieben werden. Bis September sollen die Ideenbeiträge eingereicht werden und im Oktober soll dann die Prämierung erfolgen. Ich rechne mit einem vergleichbaren Wettbewerbserfolg wie dem bei der Restaurierung der Kurfürstlichen Burg. Boppard wird bei der Bundesgartenschau blühen. Das wissen wir bereits jetzt.“

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht