Start Regionales Boppard “Kleine Räuber” sehen “Lassie” beim Kinotag

“Kleine Räuber” sehen “Lassie” beim Kinotag

Feirienprogramm BfBBoppard. Die tolle Remake-Verfilmung des Klassikers „Lassie“ konnten die Kinder beim BfB-Ferienprogramm im Kino erleben: Flo ist zwölf Jahre alt und „Lassie“ seine beste Freundin. Seit er denken kann, leben er und seine treue Hündin in einem beschaulichen Dörfchen in Süddeutschland. Eines Tages jedoch verliert Florians Vater Andreas seine Arbeit, was dazu führt, dass die Familie in eine kleinere Wohnung ziehen muss, wo „Lassie“ nicht mehr leben kann, weil dort keine Hunde erlaubt sind. Die Collie-Hündin findet ein neues Zuhause bei Graf von Sprengel, der sogleich mit „Lassie“ und seiner Enkelin Priscilla zu einem Urlaub an der Nordsee aufbricht. Doch dort wird „Lassie“ von dem hinterhältigen Hausmeister gar nicht gut behandelt. Als sich die Chance ergibt, reißt sie aus und beginnt eine abenteuerliche Reise quer durch Deutschland, immer auf der Suche nach Flo.
Zum „Happy End“ sind Flo und „Lassie“ wieder vereint.

Die Kinder hatten viel Spass im Kino und auch bei der traditionellen Stadtrallye, bei der es ein leckeres Eis vom Eissalon Toscani und schöne Preise aus der Zauberbox gab.

Großes Finale der BfB-Ferienaktion beim Abenteuertag

Das große Finale des BfB-Ferienprogramms findet am Samstag, 15. August, am Abenteuertag auf dem Jugendzeltplatz auf dem Kreuzberg statt. Dort gibt es ein abwechslungsreiches Programm mit Spieleparcours, Stockbrotbacken, Reiten auf den Pferden der Ehrenburg, Spaß mit der Feuerwehr, Waldlehrschule, Musikworkshop, Lagerfeuer, Zaubertrank und noch vieles mehr.

Aus Coronagründen müssen die Kinder um 12 Uhr zum Jugendzeltplatz auf den Kreuzberg gebracht und um 20 Uhr wieder abgeholt werden. Die Kinder werden verpflegt. Der Kostenbeitrag beträgt 6,- Euro. Mitzubringen sind wettergerechte Kleidung und Mund-/Nasenschutz.

Kontakt

  • Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht