Start Regionales Boppard + Ortsteile Holzfeld: Der Ortsvorsteher informiert

Holzfeld: Der Ortsvorsteher informiert

Holzfeld. Ich möchte mich bei euch (stellvertretend) für eure große Hilfsbereitschaft und Solidarität mit den Überschwemmungsopfern bedanken. Besonders bei der Feuerwehr, die am Donnerstagabend mit dem ‚Feuerwehr-Netzwerk‘ eine Spendenaktion organisiert hat. In weniger als einer Stunde (!) wurden ein großer Anhänger und mehrere Autos mit Kleidung beladen und über Buchholz in die Lager gebracht.

Am Freitagmorgen liefen meine Telefone und mein E-Mail-Account heiß. Weitere Hilfsangebote wurden unterbreitet, beziehungsweise der Wunsch nach weiteren Aktionen wurde laut.

Holzfeld: Der Ortsvorsteher informiertWir haben uns daher mittags mit allen Vereinen zu einem Treffen verabredet und noch am selben Abend weitere sinnvolle und durchführbare Ideen und Aktionen besprochen. Da zwischenzeitlich die Lager voll waren (alle Sachspenden müssen noch sortiert und verteilt werden), vorerst nur Hilfsorganisationen mit schweren Geräten wirklich helfen konnten und unzählige Spendenkonten eingerichtet wurden, haben wir uns entschlossen vorerst keinen unüberlegten Aktionismus anzustoßen. Weitere Sammelaktionen hätten die Helfer zusätzlich belastet und auf Geldsammlungen, die in erster Linie der Eigenwerbung gedient hätten, wollten wir auch verzichten.

Die ersten Hilfen – auch die aus Holzfeld – sind angekommen. Die Menschen sind größtenteils versorgt und werden nun in Unterkünfte untergebracht. Langfristig werden jedoch weitere Hilfen benötigt. Wir haben uns darauf verständigt weiterführende Hilfsmaßnahmen zu erarbeiten und bestehende Aktionen zu unterstützen. Dazu müssen wir auch die Entwicklung in den kommenden Tagen im Auge behalten.

Gleichwohl möchten wir auf die Spendenaktionen in unseren Nachbarorten und auf das Spendenkonto der Landesregierung hinweisen.

Weiter stehen unsere Landwirte mit ihrem Netzwerk im engen Austausch und bieten ihre Gerätschaften zur Unterstützung an. Diverse Helfer aus Holzfeld waren auch schon vor Ort und konnten helfen. Unüberlegte Fahrten ins Krisengebiet sind sicherlich gut gemeint, aber aktuell keine sinnvolle Unterstützung. Achtet bitte bei euren Hilfsangeboten auf die Aufrufe der Landesregierung und der im einsatzstehenden Hilfsorganisationen. Diese haben den besten Überblick über die Lage. Unsere Vereine stehen bereit und sind durch ihre landesweiten Netzwerke bestens informiert.

Aus persönlichen Gründen musste ich mich seit dem Wochenende aus der operativen Planung etwas zurückziehen und kann mich zurzeit nur um administrative Angelegenheiten kümmern. Hier möchte ich mich bei der Feuerwehr Holzfeld bedanken, die mich hier entlastet, die Federführung übernahm und auch für Rückfragen zur Verfügung steht.

Abschließend noch einmal vielen Dank für eure Solidarität und ein mehr als respektvoll gemeintes Dankeschön an alle ehrenamtlichen Hilfsorganisationen, die hauptamtlichen Kräfte und die Bundeswehr.

Johannes Link, Ortsvorsteher

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht