Start Regionales Boppard Erfolgreiche Wertholzversteigerung

Erfolgreiche Wertholzversteigerung

Wertholzsubmission in BoppardBoppard. 700 Stämme und 1.000 Festmeter Holz aus dem gesamten nördlichen Rheinland-Pfalz haben per Höchstgebot bei der diesjährigen Wertholzsubmission auf dem Lagerplatz bei Boppard ihre Käufer gefunden. Im Durchschnitt wurden 519 Euro pro Festmeter erlöst. Den Spitzenpreis pro Festmeter Holz im Forstamt Boppard erzielte eine Eiche aus dem Gemeindewald Norath und einem stolzen Gesamtpreis von 2.300 Euro.

Das Forstamt Boppard und der Platzbetreuer Johannes Nass zeigen sich zufrieden mit dem Ergebnis der Submission. Auch Revierförster Steffen Fromm sagt: „Vor allem unsere Gemeinden können in dieser angespannten Situation des Waldsterbens 2.0 ihre Einnahmen aufbessern“. Förster Fromm und sein Team haben in diesem Jahr wertvolle Eichen aus dem Wald der Gemeinden Norath und Hungenroth auf den Wertholzplatz gebracht.

Viele waldbesitzende Kommunen in Rheinland-Pfalz müssen seit zwei Jahren große Schäden an ihren Wäldern hinnehmen. Um den Waldumbau zu einem klimastabilen Wald weiterzuführen, ist es unabdingbar weiter in den Wald zu investieren, damit auch in Zukunft zum Beispiel wertvolle Wälder aus Eichen heranwachsen können. Die zusätzlichen Einnahmen kommen zum richtigen Zeitpunkt für viele Waldbesitzer. Vor dem Hintergrund des fortschreitenden Klimawandels ist jedoch keine Verbesserung der angespannten Situation zu erwarten.

Das vom Forstamt Boppard veranstaltete Quiz hatte „die Bäume unserer Region“ zum Thema. Drei glückliche Gewinner können zwei Rehkeulen und einen Wildobstbrand entgegennehmen.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht