Start Regionales Boppard + Ortsteile Buchholz: Der Ortsvorsteher informiert

Buchholz: Der Ortsvorsteher informiert

Rudolf Bersch, Ortsvorsteher BuchholzBuchholz. Heute möchte ich Sie über folgende Punkte informieren:

Beschädigung eines Baumes am Dorfplatz

An der Zuwegung zum Dorfplatz von der Neustraße aus wurde der rechte Baum von einem Reinigungsfahrzeug so stark beschädigt, dass er entfernt werden musste. Da es sich um einen Versicherungsschaden handelt, hoffe ich, dass der Baum, der einen Stammdurchmesser von rund 15 Zentimeter hatte, baldmöglichst gleichwertig ersetzt wird, zumal an diesem Baum der Eingangsstern zum Adventsbasar wieder befestigt werden soll.

Buchholz: Der Ortsvorsteher informiertPflanzen von Bäumen

Der Bauhof hat kürzlich vom Ortsbeirat geforderte Nachpflanzungen von Bäumen durchgeführt. Vor dem Buchholzer Kebab Haus wurden zwei, in der Rhein-Moselstraße drei und im Baugebiet Herrenstücke wurde ein Baum gepflanzt.

Wichtiges aus der jüngsten Sitzung des Ortsbeirats

  • Bebauungsplan „Auf der Folkendell“:

Von Frau Materna wurde beantragt, das Biotop „Die Dell“ solle entgegen dem Bebauungsplan komplett erhalten werden. Dieser Antrag wurde vom Ortsbeirat mehrheitlich bei vier Gegenstimmen abgelehnt. Von Herrn Otto wurde beantragt, die im Baugebiet vorgesehenen Kfz-Stellplätze von 1,5 Stellplatz je Wohnung auf zwei Stellplätze zu erhöhen. Diesem Antrag hat der Ortsbeirat einstimmig zugestimmt.

Von Herrn Kölzer wurde beantragt, wegen der Auswirkungen in Hanglage die maximale Fassadenhöhe talseitig auf 8,50 Meter, bergseitig auf 7 Meter und die maximale Firsthöhe auf 10,5 Meter zu begrenzen. Bei Pultdächern soll die Gesamthöhe der Fassade talseitig maximal 10,5 Meter über der bestehenden Geländeoberfläche liegen. Diesem Antrag hat der Ortsbeirat einstimmig zugestimmt.

Von Frau Materna wurde zum Bebauungsplan ein weiteres Gutachten beantragt. Dieser Antrag wurde vom Ortsbeirat bei drei Gegenstimmen abgelehnt. 

Von Frau Materna wurde beantragt, den Bebauungsplan insoweit zu ändern, dass ein Grundstück unterhalb des aktuell vorgesehenen Baugebiets in den Flächennutzungsplan aufzunehmen ist, um bei einer Annahme von Änderungsanträgen wegfallende Flächen auszugleichen. Dieser Antrag wurde vom Ortsbeirat bei vier Gegenstimmen abgelehnt. 

Dem Bebauungsplan mit den vom Ortsbeirat beschlossenen Änderungen wurde bei zwei Gegenstimmen zugestimmt.

  • Antrag der CDU-Fraktion, die Sitzgruppen im Seifenberg und am Spielplatz Ohlenfeld auszutauschen

Die Sitzgruppen im Seifenberg und am Spielplatz Ohlenfeld sollen, wenn möglich, mithilfe einer Spende der Kreissparkasse durch Kunststoffbänke ersetzt werden. Falls dies nicht möglich ist, soll der Ersatz durch aus dem Haushalt der Stadt zu finanzierende Holzbänke erfolgen. Diesem Antrag hat der Ortsbeirat einstimmig zugestimmt.

  • Antrag der CDU-Fraktion auf Anschaffung einer weiteren Geschwindigkeitsanzeige und Messanlage

Der Ortsbeirat hat einstimmig die Beschaffung einer weiteren Geschwindigkeitsanzeige und Messanlage zugestimmt. Die Anlage soll aus den Dispositionsmitteln finanziert werden.

  • Antrag der CDU-Stadtratsfraktion auf Erlass einer Satzung über den Beirat für Menschen mit Behinderung

Dem hat der Ortsbeirat einstimmig zugestimmt.

  • Zuschuss für den Frauenchor Heideklang wegen der Corona-Pandemie

Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie war es dem Frauenchor Heideklang nicht möglich, durch Veranstaltungen und Auftritte Einnahmen zur Deckung zwangsläufig anfallender Kosten zu erzielen. Für den Frauenchor soll deshalb vorbehaltlich einer entsprechenden Unterstützungsmaßnahme durch die Stadt eine Hilfe in Höhe 3.000 Euro aus den Dispositionsmitteln bereitgestellt werden. Dem hat der Ortsbeirat einstimmig zugestimmt.

Erreichbarkeit

Ich bin unter Tel. 0151 17121314 oder unter rudi@bersch.de für Sie erreichbar.

Rudolf Bersch, Ortsvorsteher

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht