Start Regionales Boppard + Ortsteile Boppard: Der Ortsvorsteher informiert

Boppard: Der Ortsvorsteher informiert

Boppard. Der Beginn des Baus der neuen Grundschulturnhalle im Schulzentrum „Auf der Zeil“ steht unmittelbar bevor. Bei einem Ortstermin mit Bauleiter, Architekten, den ausführenden Baufirmen, dem Bauhof, dem Bau- und Ordnungsamt der Stadt Boppard, den Busunternehmen und der Polizei haben wir die bevorstehenden Arbeiten besprochen. Auf mein Bestreben hin nahmen auch die Schulleiterin der Grundschule sowie die Vertreter der Elternschaft teil. 

Wir möchten einen zügigen und reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten ermöglichen und dabei die Belange der Anwohner, die derzeit viele Verkehrsbeeinträchtigungen ertragen müssen, der Busunternehmen und der Grundschulkinder berücksichtigen. Oberste Priorität hat die Sicherheit der Schulkinder. 

Derzeit wird das Gesamtkonzept mit geänderter Wegeführung erstellt. Die geschätzte Bauzeit beträgt 12 bis 14 Monate. 

Verkehrssicherheit

Anwohner der Simmerner wie der Buchholzer Straße berichten täglich von zu hohen Geschwindigkeiten und teilweise rücksichtslosem Verhalten von Verkehrsteilnehmern. Bei Ortsterminen mit der Polizei und dem Ordnungsamt sowie Anwohnern habe ich nochmals auf die Problematik aufmerksam gemacht und verkehrsberuhigende Maßnahmen sowie Kontrollen angemahnt. Ähnlich wie dies in der Pielstraße gelungen ist, so möchte ich auch bei diesen Straßen die Fußgänger und Anlieger besser schützen lassen. Entsprechende Maßnahmen werden derzeit geprüft.  

Hilfe bei Impfungen

Die Nachfrage nach Impfterminen steigt. Nach wie vor sind wir auf der Suche nach freiwilligen Helfern, die bei der Anmeldung oder den Fahrten ins Impfzentrum behilflich sind. Für Boppard und Buchenau läuft die Nachbarschaftshilfe. Für andere Ortsbezirke werden noch Helfer gesucht. Die Koordinierung übernimmt der Pflegestützpunkt Boppard, Heerstraße 189 bis 191, Tel. 06742 8049880 oder Frau Weirich-Mohr, Stadtverwaltung Boppard, 06742 10384. 

Ich weise darauf hin, dass alle Taxiunternehmen der Stadt bei entsprechender Erfüllung der Bedingungen nach dem Sozialgesetzbuch die Fahrten übernehmen und über die Krankenkassen abrechnen können. Nähere Infos dazu erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse sowie den hiesigen Taxiunternehmen. 

Tierschutz

Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass sowohl das Füttern von Tauben als auch das Umwickeln von Bäumen mit Draht oder Nylon das Tierwohl gefährden und daher verboten ist.

Streuobstwiesencharakter und Urban Gardening

Die Landespflegearbeiten oberhalb des Marienberger Parks dienen der Offenhaltung der Flächen und sorgen so für mehr Artenvielfalt und ökologisches Gleichgewicht. Im Rahmen unseres Projektes „1.400 Bäume 2.400 Sträucher“ wurde dieses Projekt, das sich Urban Gardening nennt und den Streuobstwiesencharakter wiederherstellt, durch die Landesregierung finanziert.

Damit wird entlang der Kreisstraßen und der Steilhänge des Mittelrheintals neben den bisherigen Offenhaltungsmaßnahmen im Naturschutzgebiet „Hintere Dick“ ein weiterer Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz geleistet. Es werden neue Streuobstsorten gepflanzt. So können auch Bürger ohne eigenen Garten Obst ernten.

Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen erreichen Sie mich unter Tel. 0176 84395718 oder niko.neuser@web.de.  

Niko Neuser, Ortsvorsteher

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht