Start Regionales Boppard Boppard: Der Ortsvorsteher informiert

Boppard: Der Ortsvorsteher informiert

Ortsbeirat Boppard bei der Begehung Am RömerparkBeleuchtung Römerpark
Vor Eintritt in die Sitzung hat sich der Ortsbeirat gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Bersch und dem zuständigen 1. Beigeordneten Helmut Schröder ein Bild von der aktuellen Beleuchtungssituation im Römerpark Boppard gemacht. Hier waren erhebliche Beschädigungen und Vandalismus zu beobachten.
Der Ortsbeirat Boppard hat daraufhin in seiner Sitzung einstimmig die Stadtverwaltung Boppard beauftragt, ein tragfähiges und vandalismussicheres Beleuchtungskonzept zu entwickeln. Dabei soll auch in Abstimmung mit der Landesdenkmalpflege überprüft werden, ob eine Zugangsbeschränkung oder eine Kameraüberwachung relevanter und häufig beschädigter Bereiche möglich ist.

Anschaffung Defibrillatoren
Der Ortsbeirat hat einstimmig die Anschaffung von zwei Defibrillatoren zur Ersthilfe beschlossen. Die Standorte werden in der Stadthalle Boppard sowie in der Großsporthalle Boppard sein. Die Kosten belaufen sich auf knapp 4.000 Euro.   

Mehrgenerationenpark
In den vergangenen Wochen beschäftigten die Pläne des Mehrgenerationenparks die Öffentlichkeit. Obwohl nicht zuständig (Baumaßnahme der Stadt), habe ich auf Wunsch von Bündnis90/ Grüne diesen Punkt auf die Tagesordnung des Ortsbeirates gesetzt. Auf vereinzelte Kritik stieß die Errichtung der Skateranlage in Höhe des derzeitigen Spielplatzes, da dafür insgesamt vier Bäume gefällt werden müssen.In diesem Zusammenhang verwies Bürgermeister Dr. Bersch auf eine gemeinsame Sitzung des Jugendrates, des Seniorenbeirats, des Ortsbeirats Boppard sowie des städtischen Ausschusses für Planen und Bauen am 15.8.2018. Auf dieser Sitzung wurde sich unter Einbeziehung sämtlicher Beteiligter auf die zentralen Elemente verständigt. Diese beinhalten einen Wasserspielplatz, einen Bouleplatz, einen Kinderspielplatz inklusive großem Spielschiff, Fitnessgeräte für Senioren, eine Skateranlage inklusive erforderlicher Lärmschutzwand aus Holz, die auch als Bolder-(Kletter) Wand genutzt werden kann. Zwei Spitzahornbäume, ein stark geschädigter Trompetenbaum sowie eine geschädigte Birke müssen dafür weichen. Der Antrag von Bündnis90/ Grüne auf Verlegung der Skateranlage in Richtung Schulsporthalle Kant-Gymnasium wurde nach intensiver Debatte mit drei Ja- und elf Nein-Stimmen mehrheitlich abgelehnt. Die Arbeiten am Mehrgenerationenpark sollen bereits um die 42 Kalenderwoche abgeschlossen werden. Ersatzbepflanzungen werden durchgeführt. 

Mit der Errichtung der Skateranlage kommt die Stadt Boppard einem seit über zehn Jahren geäußerten Wunsch des Jugendrates nach. Bislang scheiterten alle Versuche auf Grund der ungelösten Standortfrage. Da das Angebot insbesondere für Jugendliche in Boppard nach wie vor unzureichend ist, freue ich mich nun für die Jugendlichen aber auch für die Kinder und Senioren in unserer Stadt. Weitere Angebote sollten auch im Hinblick auf den Rheinland-Pfalz Tag 2021 sowie die Bundesgartenschau 2029 folgen. 

Toilettenanlage und Beachvolleyballplatz
Der Ortsbeirat thematisierte weiter den Wiederaufbau einer Toilettenanlage sowie den Bau eines Beachvolleyballfeldes in Höhe der Rheinanlagen. Beide Punkte wurden für die Tagesordnung der nächsten Ortsbeiratssitzung aufgenommen. 

 Straßeninstandsetzung Boppard
In Abstimmung mit der Stadtverwaltung werden folgende Straßen in Boppard instand gesetzt. Obere Fraubachstraße, Gedeonstraße, Hohlstraße, Am Casino, Peter-Josef Kreuzberg Straße sowie Andreas-Schüller Straße (je teilweise).
Die Straßensanierungen 2020 in Boppard haben ein Gesamtvolumen von 356.000 Euro. Besonders geschädigte Straßen wie bspw. Auf der Zeil, Flogtstraße, Ahornweg und weitere können nicht mehr repariert sondern müssen komplett saniert werden. Hier sind bereits bzw. werden in Kürze die entsprechenden Planungen beauftragt.Die Schützenstraße wird die erste Straße in Boppard sein, die nun nach wiederkehrenden Beiträgen abgerechnet werden wird. Die Stadtverwaltung hat eine Anliegerversammlung, auf der die Möglichkeit besteht, Fragen zu stellen, zugesagt. Die Anlieger werden hierzu gesondert eingeladen. Ferner besteht unter www.boppard.de jederzeit die Möglichkeit, die Pläne für die Sanierung der Schützenstraße einzusehen. 

Radfahrer in der Fußgängerzone/Rheinpromenade
Das Pfingstwochenende brachte zahlreiche Besucher in unsere schöne Stadt. Bedauerlicherweise wurden die Radfahrverbote in der Fußgängerzone sowie auf der Rheinpromenade häufig missachtet. Ich habe die Ordnungsbehörde sowie die Polizei darum gebeten, die Kontrollen an diesen beiden Punkten insbesondere an hoch frequentierten Tagen zu intensivieren. Das Ordnungsamt hat eine Ausweitung der Kontrollen zugesagt. 

Es erfolgten Anfragen zu den Punkten
Grünschnittplatz Cäcilienhöhe, Autokino in Boppard, Einkaufszentrum Buchenau, Aufstellen weiterer Mülleimer Marienberger Park und Wanderwegen, Straßenzustand Untere Rheingasse, Zwiebelmarkt in Boppard, Baustelle Karmeliterstraße, Trinkwasserbrunnen, Verbindungsweg Simmerner Straße-Hoher Klosterweg, Straßenunterführung Simmerner Straße.
Ausführlichere Informationen zu diesen Themen folgen. 

Anbringen neuer Schilder an der Traumschleife Elfenlay

Inspektion Traumschleife Elfenlay
Gemeinsam mit interessierten Wanderfreunden und Tourist-Leiter Stefan Rees habe ich die Traumschleife Elfenlay inspiziert. Dabei sind uns einige kleinere Verbesserungsmöglichkeiten, umgestürzte Schilder, ein querliegender Baum und alte Aufbauten aufgefallen. Zwischenzeitlich sind die Missstände durch die Stadtverwaltung beseitigt worden so dass  einem schönen Ausflug zur Traumschleife Elfenlay nichts mehr im Wege steht. Das Foto zeigt die Erneuerung der Beschilderung. Die Inspektion der weiteren Traumschleifen wird folgen. Interessierte Wanderfreunde sind dazu herzlich eingeladen. Die genauen Termine folgen. 

Brückenfest Alter Bach (Mühlbach)/ Imbiss Mike Fassl
Die Bahn hat für rund 13,4 Mio. Euro das Areal um den Remigiusplatz saniert. Auch eine Fußgängerbrücke über den Mühlbach wurde neu installiert. Ein neuer Rosenbogen sowie eine Sitzbank werden das Areal zusätzlich bereichern. Ein Besuch des Imbiss´ lohnt sich. Am Freitag, 26.6. um 15 Uhr, werden Bürgermeister Dr. Bersch, Amtsvorgänger Martin Strömann und ich die Brücke sowie das neue Areal feierlich einweihen. Anlieger und Interessierte sind dazu herzlich eingeladen. 

Corona
Nach wie vor gilt in diesen Zeiten, dass wir aufeinander achten. Bitte halten Sie trotz zahlreicher Lockerungen die Abstandsregeln ein. So werden wir weiterhin gesund durch diese unsicheren Zeiten kommen. Passen Sie auf sich und auf andere auf.   

Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen erreichen Sie mich nachmittags unter Tel. 06742 8433040, 0176 84395718 oder unter niko.neuser@web.de

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht