Start Regionales Boppard + Ortsteile Das Duell: Wer wird Boppards neuer Bürgermeister?

Das Duell: Wer wird Boppards neuer Bürgermeister?

Jörg Haseneier und Niko Neuser, Kandidaten für das Amt des BürgermeistersBoppard. Am Sonntag ist es soweit: Dann fällt in der Stichwahl die Entscheidung, wer die Nachfolge des langjährigen Bopparder Bürgermeisters Dr. Walter Bersch antreten wird. Im Duell um die Gunst des Wahlvolkes stehen sich Jörg Haseneier (CDU) und Niko Neuser (SPD) gegenüber.

Eine seriöse Prognose über den Ausgang der Wahl ist nicht möglich. Beim Wahlgang am 14. März votierten 39 Prozent für Niko Neuser und 36,2 Prozent für Jörg Haseneier. Viel wird davon abhängen, welcher der beiden Kandidaten die eigene Anhängerschaft stärker mobilisieren kann und wer möglichst viele Stimmen des „ausgeschiedenen“ parteilosen Kandidaten Phi­lipp Loringhoven gewinnen wird. Und wie immer bei Stichwahlen ist zu hoffen, dass die Wahlbeteiligung möglichst hoch ist.

Beide Kandidaten werben auch in dieser Woche noch unermüdlich dafür, dass die Wähler ihnen die Stimmen geben. Fest steht derzeit nur, dass der künftige Bürgermeister über große kommunalpolitische Erfahrungen verfügt. Sowohl der Bopparder Ortsvorsteher Neuser als auch der Bürgermeister Haseneier aus Simmern im Westerwald und ehemaliger ehrenamtlicher Beigeordneter der VG Montabaur engagieren sich seit Jahrzehnten in der politischen Arbeit vor Ort. Beide stehen unbestritten für Bürgernähe und pragmatische Lösungen. Auffallend war während der Wochen des langen Wahlkampfes, dass die beiden Kandidaten respektvoll miteinander umgegangen sind.

Am kommenden Sonntag, 28. März, wird der Wahlkampf Geschichte sein und endlich Gewissheit herrschen, wer als Chef ins Bopparder Rathaus einziehen wird. [as]

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht