Start Politik + Wirtschaft SPD: Coronahilfen für junge Menschen in allen Ortsbezirken

SPD: Coronahilfen für junge Menschen in allen Ortsbezirken

Boppard. Jugendliche und junge Erwachsene sind in besonderem Maße von den Einschränkungen der Corona-Pandemie betroffen. Der Wegfall sozialer Kontakte in prägenden Phasen der Sozialisation und teils radikale Änderungen der Lebensplanung bewirken auch in dieser Gruppe schwerwiegende  Belastungen.

Insbesondere im ländlichen Raum fehlt es nun an Rückzugsräumen und alternativen Freizeitmöglichkeiten. Um dieser Gruppe im kommenden Jahr auch im lokalen Umfeld ein Angebot machen zu können, soll deshalb einmalig ein Budget von 20.000 Euro auf die Ortsbezirke verteilt werden, erläutert Fabio Mohr, Mitglied der SPD-Fraktion.

Fraktionsvorsitzender Niko Neuser ergänzt: Der Stadtrat der Stadt soll eine einmalige Bereitstellung eines Corona-Jugendbudgets für das Jahr 2021 ermöglichen. Im Rahmen des Haushaltsplanes 2021 kann für alle zehn Ortsbezirke eine Gesamtsumme von 20.000 Euro zweckgebunden zur Verfügung gestellt werden. Das Budget soll in Absprache mit der örtlichen Jugend für einmalige jugendspezifische Ausgaben verwendet und nach dem Schlüssel 1.000 Euro plus 20 Prozent der Dispositionsmittel auf die zehn Ortsbezirke verteilt werden können.

Die Ortsbezirke sollen mit diesem Geld während der Pandemie ein lokales Freizeitangebot für Jugendliche bereitstellen. Bei der Entscheidung über die Ausgabe der Mittel sollen die lokalen Jugendratsmitglieder des Ortsbezirkes ebenfalls einbezogen werden.

Dieses Geld kann der örtlichen Jugend die Möglichkeit geben, in Eigenverantwortung Freizeitmöglichkeiten zu schaffen und allen Ortsbezirke während der Pandemie auch mit Angeboten für eine jüngere Zielgruppe zu bereichern.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht