Start Politik + Wirtschaft Sanierung der L214 dringend notwendig

Sanierung der L214 dringend notwendig

CDU Landtagsabgeordneter Hans-Josef Bracht und Landtagskandidat Tobias Vogt fordern umgehende Sanierung des maroden Straßenbelags der L214 zwischen Rheinböllen und Liebshausen 

Sanierung der L214 dringend notwendigBoppard. „Immer wieder beschweren sich Bürger bei mir über den Straßenbelag der L214 zwischen Rheinböllen und Liebshausen“, berichtet Hans-Josef Bracht bei einer Besichtigung vor Ort dem Landtagskandidaten Tobias Vogt. Die Christdemokraten begutachteten die großen Schlaglöcher und abbröckelnden Fahrbahnränder, die für Straßenteilnehmer zwischenzeitlich eine große Gefahr darstellen. Tobias Vogt fasst das Gesehene zusammen: „Fahrradfahrer und Motorräder müssen hier mit besonderer Vorsicht fahren. Es besteht dringender Handlungsbedarf.“ 

In den vergangenen Jahren wurde die L214 immer nur partiell ausgebessert. Dies führt dazu, dass der Belag ein Flickenteppich geworden ist. Bracht und Vogt halten eine ganzheitliche Sanierung für dringend notwendig. „Die L214 wird bei Sperrungen der A61 als Umleitungsstrecke ausgewiesen. Durch den Schwerlastverkehr sind wieder und wieder weitere Schäden festzustellen“, erklärt Hans-Josef Bracht. 

Hans-Josef Bracht setzt sich seit vielen Jahren für die Straßen im Rhein-Hunsrück Kreis ein und fordert regelmäßig entsprechende Sanierungen, „Gute Straßen sind Lebensadern des ländlichen Raums. Leider sind die Investitionen des Landes im Kreis in die Straßen seit Jahren nicht ausreichend, um den Zustand der Straßen zu erhalten – geschweige denn zu verbessern.“ 

Eine Abfrage unter den Bürgermeistern vergangenen Jahr ergab eine Vielzahl weiterer maroder Straßen. So wurden beispielsweise die L206 in der Ortsdurchfahrt Gondershausen, die L108 zwischen Holzbach und Tiefenbach, die L226 zwischen Fronhofen und Keidelheim, die L212 zwischen Rheinbay und der Einmündung der L213 Richtung Karbach sowie viele weitere Straßen im Kreisgebiet genannt. 

Die CDU möchte diesen Missstand verbessern. Konsequenterweise engagieren sich Bracht und Vogt daher in der Bürgerinitiative, die die seit Jahren dringende Sanierung der L205 als Ortsdurchfahrt von Beltheim sowie auf der freien Strecke von Beltheim nach Dorweiler fordert. 

„Hans-Josef Bracht hat sich für die Infrastruktur des Kreises über viele Jahre eingesetzt. Dieses Engagement möchte ich gerne aufgreifen und mich in Zukunft im Landtag für die Straßen im Rhein-Hunsrück Kreis stark machen“, sagt Tobias Vogt abschließend.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht