Start Politik + Wirtschaft Konrad forscht mit Kita-Kindern

Konrad forscht mit Kita-Kindern

Hunsrück. Zum „Tag der kleinen Forscher“ hat die Bundestagsabgeordnete Carina Konrad aus dem Wahlkreis Rhein/Mosel-Hunsrück die Kindertagesstätte Sonnenbaum in Maring-Noviand besucht. Der Aktionstag soll schon bei den Kleinsten die Begeisterung für das Forschen wecken und die Bedeutung von früher Bildung im MINT-Bereich unterstreichen. Unter dem Motto „PAPIER – DAS FETZT!“ lernten die Kinder in diesem Jahr spielerisch die Vielseitigkeit von Papier kennen.

„Wir nehmen seit fünf Jahren am Tag der kleinen Forscher teil“, berichtet Kita-Leiterin Andrea Klink. „Die Kinder sind jedes Mal mit großer Begeisterung bei der Sache.“ Begeistert waren auch Carina Konrad sowie die übrigen Gäste: Ortsbürgermeister Klaus Becker, Rita Busch, erste Beigeordnete der VG Bernkastel-Kues, Natascha Hauth, Mitglied des Elternausschusses, und Helmut Boor von der örtlichen FDP, dessen Kind die Einrichtung besucht.  „Die Kinder in dieser Kita und ihre Eltern können sich glücklich schätzen“, fand Konrad, die selbst Mutter dreier Kinder ist. „Das Engagement, mit dem die Erzieherinnen hier den Grundstock für die Zukunft der Kinder legen, geht weit über das durchschnittliche Maß hinaus.“

Beim diesjährigen Forschertag drehte sich alles um Papier: Was kann man aus Papier alles basteln? Wie kann man sich damit bewegen? Wie reagiert es auf unterschiedliche Farben? Wie sieht es unter dem Mikroskop aus? Kann man Papier mit allen Sinnen erleben? Wie klingt Papier? Wie entsteht Papier? Nicht nur die Kinder konnten an diesem Tag einiges dazu lernen, auch die Gäste nahmen viele interessante Eindrücke mit.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht