Start Politik + Wirtschaft Corona-Pause produktiv genutzt

Corona-Pause produktiv genutzt

Region. Die coronabedingte Zwangspause haben viele Gastronomen und Hoteliers produktiv genutzt, um in ihren Betrieben zu renovieren und in die Zukunft zu investieren – so auch der Landgasthof „Eiserner Ritter“ in Boppard-Weiler. „Als abzusehen war, dass der Lockdown über den Februar hinaus dauert, haben wir zunächst mit der Renovierung eines Treppenhauses begonnen“, so René Klütsch. „Es folgten das zweite Treppenhaus, der gesamte Eingangsbereich und die Toiletten. Zum Schluss waren wir froh, dass noch alles pünktlich zur Wiedereröffnung fertig wurde. Die Lieferung der Bodenbeläge hat sich enorm verzögert.“

Region. Die coronabedingte Zwangspause haben viele Gastronomen und Hoteliers produktiv genutzt, um in ihren Betrieben zu renovieren und in die Zukunft zu investieren – so auch der Landgasthof „Eiserner Ritter“ in Boppard-Weiler.Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die in die Jahre gekommenen Teppiche wurden durch moderne wischbare Hartbodenbeläge ausgetauscht, auch die sanitären Anlagen erstrahlen in neuem Glanz. „Wichtig war uns vor allem, das Hygienekonzept konsequent umzusetzen“, erklärt René Klütsch weiter. „Im gesamten Haus wurden Desinfektionssäulen aufgestellt, im Toilettenbereich sind Wasserhahn, Seifenspender und Handtuchspender komplett kontaktlos zu nutzen.“ In modernem Glanz erstrahlt auch die Speisenkarte des Restaurants. „Wir haben hier komplett auf Digitalisierung gesetzt“, so Klütsch.

Region. Die coronabedingte Zwangspause haben viele Gastronomen und Hoteliers produktiv genutzt, um in ihren Betrieben zu renovieren und in die Zukunft zu investieren – so auch der Landgasthof „Eiserner Ritter“ in Boppard-Weiler.„Die Speisenkarte bekommen die Gäste jetzt via Tablet an den Tisch gebracht. Speisenkarte und Homepage sind miteinander vernetzt, so ist das hinterlegte Angebot immer top-aktuell. Mit wenigen Klicks können wir ausverkaufte Gerichte von der Karte nehmen. Das hat sich in der Praxis schon bewährt. Außerdem lassen sich die modernen Tablets leichter desinfizieren als klassische Speisenkarten und sparen Papier.“ Der Neustart ist gelungen, da sind sich das Team um René Klütsch und Stefan Mayer einig. Viele Gäste sind glücklich, wieder verwöhnt zu werden oder reisen zu dürfen.

Positive Energie ist in der gesamten Gastronomie der Region zu spüren. Die bevorstehende Sommer- und Ferienzeit weckt die Lust auf Unternehmungen und Reisen in der Bevölkerung. Die Hoffnung, dass die zweite Jahreshälfte eine positive Wende nimmt, ist groß, immer vorausgesetzt, dass die Inzidenzwerte niedrig bleiben. [cf]  

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht