Start Politik + Wirtschaft Corona Hilfsfonds soll weiterhin betroffene Familien unterstützen 

Corona Hilfsfonds soll weiterhin betroffene Familien unterstützen 

Boppard. Beratung und Unterstützung für Schwangere, das sind die Hauptaufgaben des Vereins donum vitae. Bereits seit mehr als 20 Jahren ist der ehrenamtliche Vorstand aktiv und sammelt Spendengelder für die Beratungsstelle. Bei der Jahresmitgliederversammlung wurde die langjährige Vorstandsvorsitzende Verena Nass in ihrem Amt bestätigt. Mit ihr an der Spitze ist der Verein gut aufgestellt, um auch in den nächsten Jahren viel Positives für Frauen und ihre Familien in der Region zu bewirken. Neu in den Vorstand aufgenommen wurde Martina Weirich-Mohr. 

Corona Hilfsfonds soll weiterhin betroffene Familien unterstützen 

Mit Beratungs- und Hilfsangeboten erreichte donum vitae in den vergangenen 20 Jahren viele betroffene Frauen. Gerade in Corona-Zeiten sind Hilfen besonders wichtig. Daher hat der Vorstand im vergangenen Jahr beschlossen, einen Corona-Hilfsfonds zu gründen, und Spendengelder gesammelt. Damit kann Familien, die durch Corona in Not geraten sind, schnell und unbürokratisch geholfen werden. 

Betroffene können sich an die Beratungsstelle in Boppard wenden. Die Leiterin der Beratungsstelle Ingrid Gundert und ihr Team kümmern sich mit viel Empathie auch um Frauen in Krisen und Konfliktsituationen. Außerdem will man im kommenden Schuljahr wieder Präventionsangebote in den Schulen durchführen, die coronabedingt im vergangenen Jahr leider größtenteils ausfallen mussten.

Weitere Infos unter Tel. 06742 898648 oder boppard@donumvitae.org

Vorheriger ArtikelCDU-Fraktionschef Christian Baldauf besucht „Co-Working-Space“ in Buch
Nächster ArtikelFörderverein verabschiedet Viertklässler

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht