Start Politik + Wirtschaft Anne Spiegel: Verein Berufliches und Soziales Lernen im Hunsrück gibt jungen Menschen...

Anne Spiegel: Verein Berufliches und Soziales Lernen im Hunsrück gibt jungen Menschen eine Chance

Sohrschied. Jugendministerin Anne Spiegel besuchte die Tischler-Ausbildungsstätte des Vereins Berufliches und Soziales Lernen im Hunsrück (VBS). In seinen über 35 Jahren hat der Verein bereits über 150 Azubis, unter ihnen viele Geflüchtete, eine Chance auf Teilhabe am Arbeitsmarkt gegeben. Der VBS versteht sich dabei nicht als reine Ausbildungsstätte. Er fördert auch soziale Fähigkeiten, interkulturelle Kompetenzen sowie Demokratiebildung und gesellschaftliches Engagement. Bei der Führung durch die Werkstatt zeigten die Auszubildenden Ministerin Spiegel ihr Können. 

„Das Engagement der jungen Menschen – aber auch ihrer Ausbilderinnen und Ausbilder – ist beachtlich und verdient größte Anerkennung. Gerade junge Geflüchtete stehen vor der Herausforderung, sprachliche und kulturelle Brücken überwinden zu müssen. Der Verein ist deshalb ein gutes Beispiel für gelebte Integration: Er gibt den Auszubildenden gute Zukunftschancen und trägt zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft bei“, erklärt Integrationsministerin Anne Spiegel. „Die angehenden Tischlerinnen und Tischler bauen hier hochwertige Holztreppen und Türen und zeigen, dass jeder seine Zukunft bauen kann, wenn man ihn wertschätzt.“

Im Gespräch mit den Azubis, den Ausbilderinnen und Ausbildern sowie der Leiterin der VBS konnte Ministerin Spiegel noch mehr über die Arbeit des Vereins erfahren. So schaffen laut VBS rund 96 Prozent der Azubis die Gesellenprüfung im ersten Anlauf und die meisten von ihnen können nach der Ausbildung unabhängig von staatlichen Leistungen leben. „Ich finde die Idee des Vereins sehr gut: Er bietet ein pädagogisches Angebot für Jugendliche und Erwachsene, die die Hürden eines Bewerbungsverfahrens auf dem Ausbildungsmarkt nicht hätten überwinden können. Hierfür danke ich allen Engagierten ganz ausdrücklich“, so Jugendministerin Spiegel.

Der Verein finanziert sich hauptsächlich aus Spendengeldern und den Einnahmen aus der Möbelherstellung. 

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht