- Anzeige -
Steinseiten Hauer
Start Kultur - Veranstaltungen Soforthilfeprogramme für Bibliotheken und Heimatmuseen in ländlichen Räumen starten

Soforthilfeprogramme für Bibliotheken und Heimatmuseen in ländlichen Räumen starten

Berlin. Die Programme „Vor Ort für Alle. Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ des Deutschen Bibliotheksverbands und „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ des Deutschen Verbands für Archäologie starten. Dies teilte Kulturstaatsministern Monika Grütters, die die Programme mit jeweils 1,5 Millionen Euro fördert, mit. Die Soforthilfeprogramme sind Teil des Förderprogramms „Kultur in ländlichen Räumen“ und richten sich an Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohnern.

Bibliothek“Bibliotheken und Heimatmuseen sind für die kulturelle Infrastruktur im ländlichen Raum von essentieller Bedeutung und bieten einen Ort des Austauschs und der Wissensvermittlung. Ich freue mich daher, dass durch die Soforthilfeprogramme zu deren Erhalt beigetragen wird und rate dringend von dem Angebot Gebrauch zu machen”, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Bleser.

Das Soforthilfeprogramm für Bibliotheken fördert unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Ausstattung, zur Umsetzung zeitgemäßer Bibliothekskonzepte und zur Schaffung von Barrierefreiheit. Mit dem Soforthilfeprogramm für Heimatmuseen werden deren Bauerhalt und die Modernisierung von Heimat- und Freilichtmuseen, Bodendenkmälern und archäologischen Parks gefördert. Einzelne Maßnahmen werden mit maximal 25.000 Euro gefördert.

Die Mittel stammen aus dem „Bundesprogramm Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Weitere Infos unter www.bibliotheksverband.de und www.dvarch.de.

Kontakt

  • Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht