Start Kultur - Veranstaltungen Segeln, Erlebnis, Gedanken

Segeln, Erlebnis, Gedanken

Bad Kreuznach. In den vergangenen Monaten sind alle von der Pandemie gebeutelt und der Gedanke auf einem Segelschiff etwas Freiheit zu Freizeit zu spüren ist da sehr verlockend. Warum also nicht den Gedanken verfolgen? Die Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral bietet in der Zeit vom 25. Juli bis zum 1. August acht Tage Segeln auf dem Zweimastklipper „Tijdgeest“ für junge Menschen ab 16 Jahren an. 

Segeln, Erlebnis, Gedanken

Eine Woche lang unterwegs auf dem Ijsselmeer und dem Watt, dazu Häfen, Inseln und Orte kennenlernen, jeder Abend ist anders. „Das ist immer wieder ein schönes Gefühl, nach einem Tag auf See in den Hafen einzulaufen. Wenn da auch tagsüber noch so viel Freizeit ist, das Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle gemeinsam daran mittun, ein echtes Bild, für das wahre Leben“, sagt Susanne Mülhausen, die die Veranstaltung mit verantwortet.

Segeln, ein Sehnsuchtsbild vieler Menschen, Gemeinschaft erleben und gemeinsam das Ziel erreichen, natürlich unter fachlicher Anleitung durch einen professionellen Skipper, ist faszinierend.

Wie man den Wind aber gut nutzen kann, damit man auch ankommt, selbst dann, wenn es mal nicht Rückenwind ist, wie man auf dem Wasser navigiert, kann genauso erlernt werden, wie das spannende Erlebnis, für eine größere Gruppe zu kochen. „Es ist schon spannend zu sehen, wie das gelingt, nicht 0,5 Liter, sondern 5 Liter Nudelwasser zum Kochen zubringen. Das braucht einfach mehr Zeit, genauso wie ein Auflauf für 20 Personen meist nicht in der angegebenen Zeit fertig ist. Erfahrungen, die jeder mal machen sollte.“, so Alexander Mayer, Leiter der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral in Andernach.

Um den Gedanken, die bei Sonnenuntergängen über dem Meer oder bei dem Blick auf den Horizont in alle Richtungen schweifen ein wenig Ziel zu geben, wird man einen Blick darauf werfen, wie das ist, mit der Gruppe und „den anderen“. Ob das nun das Nachbarschiff ist oder Menschen in unserer Gesellschaft, der Gedanken an die Menschheit oder den konkreten Menschen an seiner Seite. „Der Gedanke, dass es Personen um mich herum gibt, macht mich glücklich, aber wie gehe ich mit all den Menschen um und wer sind wir und wer die anderen? Spannende Fragen, da gibt es was zu entdecken, und jede Menge Spaß!“, ergänzt Tobias Petry, Beauftragter für Jugendarbeit im Dekanat St. Goar. 

Die Kosten betragen 360 Euro und niemand muss aus finanziellen Gründen zu Hause bleiben. Der Veranstalter ist die Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach in Kooperation mit der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Andernach und dem  Dekanat St. Goar.

Anmeldung und weitere Infos bei der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach, www.fachstellejugend-badkreuznach.de, fachstellejugend.bad-kreuznach@bistum-trier.de, Tel. 0671 72151.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht