Start Kultur - Veranstaltungen Außergewöhnliches Konzert mit Klezmer-Duo Colalaila

Außergewöhnliches Konzert mit Klezmer-Duo Colalaila

Oberwesel. Ein außergewöhnliches Konzert mit Lesung gibt es am Samstag, 31. Juli, 19 Uhr, im Klostergarten Oberwesel. Das Klezmer-Duo mit Star-Klarinettistin Irith Gabriely und dem Pianisten Peter Przystaniak begleiten Leona Riemann, die aus der Kurzerzählung „Wann kommt Herr Baum?“ liest. Die beiden Musiker gehören der vielfach ausgezeichneten Klezmergruppe „Colalaila“ an, die in Europa und weltweit Konzerte gibt. 

Außergewöhnliches Konzert mit Klezmer-Duo ColalailaDie Veranstaltung steht in Verbindung mit dem Theaterfestival „An den Ufern der Poesie“ und dem Jubiläum „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Diese beiden für diesen Sommer geplanten Veranstaltungsreihen wurden coronabedingt auf das Jahr 2022 verschoben. Das Konzert im Klostergarten versteht sich als Brückenveranstaltung und wurde vom Kulturnetz Oberes Mittelrheintal (K.O.M.), dem Förderkreis Synagoge Laufersweiler und der Kulturstiftung Hütte Oberwesel organisiert. 

Es handelt sich hierbei um einen sogenannten musikalischen Stolperstein zum Gedenken an das 1942 nach Krasnicyn deportierte und ermordete Hunsrücker Ehepaar Samuel und Johanna Baum. Anlässlich eines Samuel Baum-Gedächtniskonzerts des STUMM-Orgelvereins 2014 wurde dem Vorsitzenden Heiner Schneider ein Notenbuch übergeben, das die Familie Baum hinterlassen hatte. 

Die fragmentarischen Musikstücke (Walzer, Fastnacht Galopp, Polka, und so weiter) lassen vermuten, dass das Notenbuch bei Tanzveranstaltungen benutzt wurde. Der in Mainz geborene Peter Przystaniak widmete sich im Jahr 2020 der kompositorischen Herausforderung und vervollständigte die ersten fragmentarischen Blätter. Das Klezmer-Duo Gabriely/Przystaniak stellt diese neu entstandenen Werke nun der Öffentlichkeit vor. Dazu wird Leona Riemann die Lebensumstände des Hunsrücker Musiklehrers Samuel Baum durch die Lesung lebendig vergegenwärtigen. 

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Stiftung Kultur, dem Lions Club Rheingoldstraße, dem Beauftragten der Ministerpräsidentin für jüdisches Leben und Antisemitismusfragen Staatskanzlei RLP, Dieter Burgard, der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück und der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück. 

Der Eintritt beträgt 15 Euro. Tickets gibt es über das Kulturhaus Oberwesel, Tel. 06744 714726, info@kulturhaus-oberwesel.de (Kontaktdaten angeben). Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung ins Kulturhaus verlegt. Alle Infos unter: www.kulturhaus-oberwesel.de sowie www.kulturnetz-oberes-mittelrheintal.org.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht