Start Kultur - Veranstaltungen Fortführung der Benefiz-Aktionen der „Kulturbühne im Baumarkt“

Fortführung der Benefiz-Aktionen der „Kulturbühne im Baumarkt“

Fortführung der Benefiz-Aktionen der „Kulturbühne im Baumarkt“ Treis-Karden. Da seit einem Jahr keine größeren Benefiz-Events mehr durchgeführt werden können, kamen auch für viele Benefiz-Zwecke weniger Hilfen an. So hat die röhrig-forum „Kulturbühne im Baumarkt“ vor allem über Benefiz-Events in 22 Jahren über 175.000 Euro erwirtschaftet. Meist wurden hiermit Kinderhilfsprojekte unterstützt. Dies sowohl in unserer Region, zum Beispiel für Kinderhospize und Behinderten-Einrichtungen, aber auch in vielen anderen Ländern, vorwiegend bei verheerenden Katastrophen.

Großen Wert legt Hans Peter Röhrig darauf, dass die Unterstützungen ohne Abzug von Verwaltungskosten vor Ort ankommen. In Ländern wie Rumänien, Brasilien und im rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda überzeugte sich der Gründer der röhrig-Kulturbühne vor Ort von dem sinnvollen Einsatz der Gelder. Trotz der Corona-Einschränkungen unterstützt das röhrig-forum viele Benefiz-Projekte.

Fortführung der Benefiz-Aktionen der „Kulturbühne im Baumarkt“

Jetzt wurde mit einer größeren Summe Schwester Uta Düll vom Buschkrankenhaus in Ruanda unterstützt. Hans Peter Röhrig war mit ihr im vergangenen Februar noch unterwegs, um die Ärmsten der Armen zu unterstützen. Zurzeit liegt der Schwerpunkt bei der Unterstützung von Familien, die in ihren Hütten durch Corona-Infektionen abgeriegelt sind und dringend auf Lebensmittel und Heizmaterial angewiesen sind. Im monatlichen röhrig-Veranstaltungs-Newsletter wird kostenfrei über die Benefiz-Aktionen informiert, auch aus dem Hunsrück und von den Rheinorten.

Weitere Infos unter www.roehrig-forum.de.

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht