Start Aktuell Wieder Weinfest in Boppard – Vorbereitungen laufen

Wieder Weinfest in Boppard – Vorbereitungen laufen

Weinfest in BoppardBoppard. Auf Antrag der Stadtratsfraktion Bürger für Boppard sowie Stadtratsmitglied Philipp Loringhoven stand am Montag, 12. Juli,  im Bopparder Stadtrat das traditionelle Bopparder Weinfest auf der Tagesordnung. Mit dem Slogan „Wir wollen unser Weinfest wieder feiern!“ formulierte Philipp Loringhoven den Antrag und erläuterte, dass die Winzer ein auf die Coronapandemie angepasstes modulares Konzept entwickelt haben, das eine angemessene Reaktion auf das Pandemiegeschehen ermögliche. Mit der Durchführung setze die Stadt außerdem ein außerordentlich positives Zeichen in der gesamten Region. 

In der nachfolgenden Diskussion herrschte große Einigkeit im Stadtrat, die Planungen weiterzuverfolgen und das Bopparder Weinfest zu feiern. Wichtig sei natürlich, dass die Rahmenbedingungen an den Festwochenenden stimmen, da war man sich einig. Weiteren Planungs- und Gesprächsbedarf sah man vor allem bezüglich der Zugangssteuerung und auch der Umgang mit den Plätzen außerhalb des Festgeländes müsse geregelt werden. Umut Kurt sprach sich für die digitale beziehungsweise hybride Form der Weinprobe aus, ähnlich dem vergangenen Jahr, die weit über Boppards Grenzen hinaus ein Highlight war. Bürgermeister Dr. Walter Bersch machte nochmals darauf aufmerksam, dass neben der guten Vorbereitung eine möglichst hohe Impfquote und die Teststrategie erheblich zum Gelingen des Festes beitragen würden.

Weinfest in BoppardDer Stadtrat zollte dem Mut und dem bislang geleisteten Einsatz der Winzer Respekt und sprach sich einstimmig für die Durchführung des Bopparder Weinfests aus. Im Haushalt sollen für die aufwendigere Planung Mittel bereitgestellt werden, auch eine Standgebührenbefreiung ist denkbar. Ergänzend zum Weinfest sprach sich der Stadtrat für eine zweite Auflage des Bopparder Weinherbstes in den Rheinanlagen aus, der in diesem Jahr als „Bopparder Weinsommer“ wohl etwas früher stattfinden wird. 

Nicht final geklärt werden konnte die Frage nach der Durchführung des Zwiebelmarktes im September. Durch die große Veranstaltungsfläche im gesamten Stadtbereich ist die Zugangskontrolle hier erheblich schwieriger bis unmöglich, weshalb der schöne Herbstmarkt wahrscheinlich erst im kommenden Jahr sein Comeback feiert. [cf] 

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht