Start Aktuell Tombola der VOR-TOUR der Hoffnung

Tombola der VOR-TOUR der Hoffnung

4.500 Euro für die Jubiläums-Tombola der VOR-TOUR der Hoffnung

Buchholz/Kastellaun. Am 18. Juni überreichten Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter der EPG aus Boppard-Buchholz, und Sebastian Preiss, Geschäftsführer von Möbel Preiss aus Kastellaun, einen Scheck im Wert von 4.500 Euro an die Organisatoren der VOR-TOUR der Hoffnung – Deutschlands größte privat organisierte Radsportveranstaltung zu Gunsten krebskranker und hilfsbedürftiger Kinder und Jugendlicher. Die beiden großen Unternehmen aus dem Hunsrück unterstützen damit die Jubiläums-Tombola der Organisation, die in diesem Jahr aufgrund von Corona zum Teil die Benefiz-Radtour ersetzt. Stellvertretend für den großen Kreis aus Kümmerern und Organisatoren nahm Hans-Josef Bracht, Vizepräsent des Landtags Rheinland-Pfalz, den Spenden-Scheck am Firmensitz der EPG im Industriegebiet Hellerwald entgegen.

Vor-Tour der Hoffnung
Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter der EPG (2.v.l.), und Sebastian Preiss, Geschäftsführer von Möbel Preiss (2.v.r.), bei der Scheck-Übergabe an Hans-Josef Bracht, Vizepräsident des Landtags Rheinland-Pfalz (Mitte), eingerahmt von zwei weiteren Kümmerern der VOR-TOUR der Hoffnung (Thomas Hennecke (l.) und Andreas Krake (r.), beide EPG).

„Soziales Engagement ist in unserer Unternehmenskultur fest verankert und die VOR-TOUR der Hoffnung ist für uns seit vielen Jahren ein zentrales Projekt, das wir sehr gerne unterstützen“, sagt Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter der EPG. „Und auch wenn die Umstände für die Benefiz-Radtour in diesem Jahr ganz anders sind, stand es für uns außer Frage, dass wir unseren Beitrag zur Unterstützung krebskranker und hilfsbedürftiger Kinder und Jugendlicher leisten.“ Denn ausgerechnet im 25. Jubiläumsjahr lässt Corona die bis dato jährlich stattfindende Benefiz-Radtour nicht zu. Doch das hält die Organisatoren nicht von ihrer eigentlichen Mission ab, Spenden für krebskranke Kinder und Jugendliche zu sammeln: „Um zumindest etwas Geld für den guten Zweck einzunehmen, haben wir kurzerhand eine Jubiläumstombola ins Leben gerufen und konnten bei unseren Sponsoren bereits 160 Gewinne im Gesamtwert von 26.000 Euro sammeln“, sagt Hans-Josef Bracht, Vizepräsident des Landtags Rheinland-Pfalz. „Mit der EPG aus Boppard-Buchholz und Möbel Preiss aus Kastellaun haben wir wieder zwei in der Region stark verwurzelte Unternehmen als Sponsoren gewinnen können. Das freut uns sehr.“ Mit der Summe von 4.500 Euro tragen die EPG und Möbel Preiss einen wesentlichen Teil zur Jubiläums-Tombola bei. Mit dem Geld werden verschiedene Wert-Gutscheine für die Verlosung gekauft, die für das breite Möbel-, Küchen- und Deko-Sortiment von Möbel Preiss eingelöst werden können. „Die VOR-TOUR der Hoffnung ist für uns ein Herzensprojekt, weil wir wissen, dass die Spendengelder zu 100 Prozent dort ankommen, wo sie benötigt werden. Aus diesem Grund engagieren wir uns seit vielen Jahren für die Organisation und hoffen, dass auch dieses Mal das Spendenziel erreicht wird“, sagt Sebastian Preiss.

Lose sind ab sofort bis zum Dezember für zwei Euro erhältlich und können unter anderem bei der EPG sowie bei den beiden Organisatoren der Tombola Klaus Bracht, Bettenfeld/Eifel, E-Mail: k.bracht@t-online.de, und Hans-Josef Bracht, Rheinböllen, E-Mail: info@bracht-mdl.de, erworben werden. Auch in den Geschäftsräumen von Möbel Preiss in Kastellaun wird ab Juli ein Verkaufsstand für Lose eingerichtet. Die Auslosung der Gewinne ist unter notarieller Aufsicht für Mitte Dezember geplant. Alle Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

„Unser Ziel ist es, 20.000 Lose zu verkaufen und damit insgesamt 40.000 Euro für den guten Zweck zu sammeln“, sagt Hans-Josef Bracht.

Kontakt

  • Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht