Start Aktuell Corona Jetzt drohen spürbare Einschränkungen

Jetzt drohen spürbare Einschränkungen

Kreis. Das Coronavirus verbreitet sich zunehmend schnell, auch der Rhein-Hunsrück-Kreis ist mittlerweile zu einem sogenannten Risikogebiet geworden. Bereits am Sonntag leuchtete die Corona-Ampel im Kreis angesichts einer 7-Tage-Inzidenz (siehe unten stehenden Link zu den aktuellen Zahlen) von über 75 in sattem Rot. Die Mitglieder der Corona-Task-Force diskutierten deshalb am Montag, mit welchen Maßnahmen man auf die Zunahme der Infektionen reagieren will und muss.

Covid-Test

Da im Laufe dieser Woche damit zu rechnen ist, dass sich die Situation weiter verschärft, empfiehlt der RHA allen Lesern, sich tagesaktuell auf der Homepage der Kreisverwaltung in Simmern und unter rhaonline.de über das Infektionsgeschehen zu informieren.

Fakt ist: Sollten sich viele Menschen nicht an Abstands- und Hygieneregeln halten, muss man damit rechnen, dass in den kommenden Tage und Wochen spürbare Einschränkungen auf den Weg gebracht werden. Boppards Bürgermeister Dr. Walter Bersch appelliert an die Vernunft und das Verantwortungsbewusstsein der Bevölkerung. „Wir alle können die rasante Ausbreitung des Coronavirus einfangen, wenn jeder von uns so viel wie möglich Gelegenheiten zur Infektion meidet“, so Dr. Walter Bersch. „Wichtig sei „die „verantwortungsbewusste und konsequente Umsetzung der bereits vorhandenen Regeln“.

In Boppard sollen Gemeinschaftseinrichtungen nicht geschlossen werden. „Dennoch werden wir für die nächsten Wochen keine neuen Nutzungsverträge für Familienfeiern und vergleichbare Veranstaltungen abschließen“, sagt Bersch. Die traditionellen öffentlichen Veranstaltungen zum Volkstrauertag werden nicht durchgeführt, auch die Martinsumzüge werden leider ausfallen.

Doch ob Boppard tatsächlich an einschneidenden Maßnahmen vorbeikommen wird, wird die Entwicklung zeigen. Denn Landesregierung und Kreis könnten sich schon bald gezwungen sehen, unsere Alltagsgewohnheiten im Zuge der Pandemie-Bekämpfung einzuschränken. Und als letzte Stufe aller Maßnahmen droht sogar ein zweiter Lockdown, den alle fürchten und verhindern wollen. Doch die Ampel steht auf Rot.

Link zu den aktuellen Covid 19-Zahlen im Rhein-Hunsrück-Kreis!

Kontakt

    • Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff (Pflichtfeld)

      Ihre Nachricht